This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

1. Herren mit Kantersieg – Lennox Becklönne ist Kreis-mini-Meister

/, TT-Jugend, TT-Senioren/1. Herren mit Kantersieg – Lennox Becklönne ist Kreis-mini-Meister

Die Landesliga-Herren löschten mit dem 9:2 gegen Bönen die letzten Zweifel am Klassenerhalt aus, während die Zweite weiter unaufhaltsam Richtung Bezirksklasse steuert. Zudem fand am Sonntag der Kreisentscheid der Tischtennis-mini-Meisterschaften in Beelen statt, bei dem sich der Neubeckumer Lennox Becklönne etwas überraschend gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzte.

Herren-Landesliga: SV Neubeckum – TTF Bönen II: 9-2

Endgültig alle Zweifel am Klassenerhalt beseitigte die 1.Mannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Bönen. Die Gäste mussten auf die Punktegaranten Rosenhövel und Hürmann am oberen Paarkreuz verzichten, während der SVN im Vergleich zur Vorwoche wieder auf Martin Niebiossa, Christian Laws und Klaus Beßmann zurückgreifen konnte.

Zu Beginn der Partie wurden beide Spitzendoppel „geknackt“: Während Christian Laws/Thomas Borgmann mit 11:13 im Entscheidungssatz unterlagen, konnten Martin Niebiossa/Bernd Hellhake im fünften Satz mit 11:5 gewinnen. Klaus Beßmann/Adrian Niebiossa sorgten mit einem Dreisatzerfolg für die 2:1-Führung. Auch im Anschluss sah es nicht nach einem deutlichen Spielausgang aus, M.Niebiossa mühte sich gegen den jungen Niklas Brackelmann zu einem Fünfsatzsieg, während Laws gegen den noch jüngeren Jonas Mittermüller nur selten ein Mittel fand. Dann aber wurde es deutlich: Borgmann besiegte Werthmann mit 3:0, Beßmann spielte Elsässer beim 3:1 phasenweise an die Wand. Nach zwei weiteren 3:1-Erfolgen im unteren Paarkreuz durch A.Niebiossa und Hellhake war beim Stand von 7:2 längst eine Vorentscheidung gefallen. M.Niebiossa und Laws, der mit einer Überkopf-Rettungstat zum Satzgewinn sicher den Ball des Tages spielte, brachten ihre Partien in jeweils drei Sätzen nach Hause und machten alles klar.

Der SV Neubeckum belegt jetzt Platz 4 der Tabelle und kann den restlichen Spielen sehr entspannt entgegenblicken. Nächster Gegner ist in zwei Wochen Abstiegskandidat TuRa Elsen II aus dem Raum Paderborn. Der SVN tritt auswärts an und hatte im Hinspiel mit 9:1 deutlich die Nase vorne.

Herren-Kreisliga: Warendorfer SU IV – SV Neubeckum II: 0-9

Einen glatten 9:0-Sieg in der Kreisstadt legte die Zweite auf dem Weg zum Aufstieg hin. Die überlegenen Neubeckumer gaben insgesamt nur sechs Sätze ab. Neben den Doppeln Michael Steinhoff/Bernd Hellhake, Carsten Rolf/Reinhard Rudde und Frank Tusch/Ralf Engel steuerte logischerweise jeder Spieler einen Einzelpunkt bei.

Herren-1.Kreisklasse: SV Neubeckum III – SV Drensteinfurt: 9-3

Auf nur fünf spät angereiste Gegenspieler traf die dritte Mannschaft in der Heimpartie gegen den Letzten Drensteinfurt. Zwei Zähler gabs also direkt zu Beginn geschenkt. Alle drei Punkte für den SVD machte Gäste-Spitzenmann Magnus Losinsky, gegen den für die Neubeckumer kein Kraut gewachsen war. Bei ihren 12:10-Siegen im Entscheidungssatz gegen Michael Müller hatten Nils Brinkmann und Jochen Stichling auch etwas Glück, ebenso wie Torsten Delius, der ebenfalls mit 12:10 im fünften Satz gegen Jürgen Zinselmeier gewinnen konnte. Die weiteren Punkte erzielten Dieter Krohn (2), Burkhard Heimann und das Doppel Brinkmann/Stichling.

Herren-2.Kreisklasse: SV Rinkerode II – SV Neubeckum IV: 5-9

Eine vierte Mannschaft in bester Aufstellung hatte es zuvor noch nicht gegeben. Gegen Rinkerode führte das zu einem 9:5-Auswärtssieg. Doppelt punkten konnten Jonas Schwarz und Volker Czimmek, einen Zähler erspielten Torben Paßgang, Burkhard Heimann, Jörg Weissenborn, sowie die Doppel Schwarz/Heimann und Czimmek/Weissenborn. Das SVN-Team rückte durch den Sieg sogar in die obere Tabellenhälfte vor.

Jungen-Kreisliga: SV Neubeckum – SV GW Westkirchen: 8-2

Einige Probleme hatte die 1.Jugend im Aufstiegsrennen der Kreisliga gegen Westkirchen zu bewältigen. Drei Spiele gewann die Mannschaft im fünften Satz, darunter das Eingangsdoppel von Luca Micke/Alexander Günnewig wohl nur aufgrund eines Timeouts von Trainer Torben Paßgang. Nils Brinkmann/Maximilian Diegel siegten 3:0, im Einzel kamen Punkte von Brinkmann (2), Micke, Günnewig (2) und Diegel hinzu. Günnewig und Diegel konnten im unteren Paarkreuz GW-Spieler Lukas Ludwig die ersten beiden Rückrundenniederlagen zufügen.

A-Schüler-Kreisliga RR: SV Neubeckum II – TuS Hiltrup II: 7-3

Nach dem Zwischenstand von 3:3 gewannen die Jungs der 2.A-Schüler die komplette zweite Einzelrunde und siegten somit 7:3. Eine Klasse für sich ist weiterhin der im Saisonverlauf immer noch ungeschlagene Spitzenspieler Andres Escudero-Eberhardt, der erneut zwei Einzelpunkte und ein Doppel mit Lukas Krause gewann. Beide Einzel konnte auch Daniel Escudero-Eberhardt für sich entscheiden. Einmal trugen sich Lukas Krause und Jan-Philipp Wehder in die Siegerliste ein.

C-Schüler-Kreisliga: SV Rinkerode – SV Neubeckum: 6-4

Einen Tabellenpunkt holten die C-Schüler in Rinkerode und machten so noch einen Rang in der Tabelle gut. Hendrik Schneider, Joshua Kiefel und Fabian Escudero-Eberhardt besiegten jeweils die Nummer 3 des Gastgebers. Das Spiel des Tages ging dazu auf das Konto von Hendrik Schneider, der im Duell der Spitzenspieler gegen Niklas Rummeling nach 0:2-Rückstand noch gewinnen konnte. In der Abschlusstabelle steht das Team mit Platz 4 genau in der Mitte – ein gutes Ergebnis für ein Team, das nur aus Neulingen besteht.

Kreisentscheid mini-Meisterschaften in Beelen

(v.links): Tim Beßmann, Lennox Becklönne und Hendrik Schneider qualifizierten sich für die nächste Runde

Luis Kleinhans belegte in der Klasse der Jungen 2004/2005 einen guten 4. Platz
Voll fokussiert auf den kleinen weißen Ball: Lennox Becklönne wuchs über sich hinaus

Am Sonntag fand in Beelen der Kreisentscheid der Tischtennis-mini-Meisterschaften 2016/2017 statt. Dort spielten die besten TT-Kinder der Ortsentscheide aus dem gesamten Kreisgebiet Münster/Warendorf gegeneinander.

Dem Turnier seinen Stempel aufdrücken konnte ziemlich überraschend der 9-jährige Lennox Becklönne in der zahlenmäßig größten Turnierklasse der Jungen 2006/2007. Er spielte sich ohne Niederlage durch die 7 Spiele dauernde Gruppenphase, das Achtelfinale, das Viertelfinale und das Halbfinale, ehe es im Finale zu einem sehr sehenswerten Match mit dem Hiltruper Till Steinbach kam. Es kam zur denkbar knappsten aller Entscheidungen, im fünften Satz konnte Lennox beim Stand von 10:9 seinen zweiten Matchball zum 11:9 nutzen und sich den Turniersieg schnappen. Lennox ist derzeit das beste Beispiel dafür, wie sehr man sich durch häufiges und äußerst motiviertes Training innerhalb kürzester Zeit verbessern kann. Schließlich hatte Lennox in der C-Schüler-Liga Ende Januar gegen seinen Finalgegner mit 0:3 (zu 5, 8 und 2) nicht den Hauch einer Chance. „Das ist schon außergewöhnlich, so einen Riesensprung zwischen Ortsentscheid und Kreisentscheid habe ich bisher noch nicht gesehen“, meinte Betreuer Jonas Schwarz vom SVN-Team.

Ebenfalls in der Altersklasse der Jungen 2006/2007 stehen Tim Beßmann und Hendrik Schneider Sieger Lennox in kaum etwas nach und erreichten mit den Plätzen 3 und 8 richtig gute Platzierungen, die dazu berechtigen, beim Bezirksentscheid mitspielen zu dürfen. Tim und Hendrik hatten das Pech, sich im Viertelfinale im direkten Duell über den Weg zu laufen. Die beiden kennen sich natürlich aus dem Training gegenseitig sehr gut – bei den mini-Meisterschaften hatte Tim das bessere Ende für sich und erspielte sich den Podestplatz.

Ein vierter Spieler schaffte zudem die Qualifikation zum Bezirksentscheid, Luis Kleinhans erreichte bei den Jungen 2004/2005 den 4.Platz. Besonders spannend war es bei ihm im Viertelfinale, denn hier konnte sich Luis durch einen „Endlossatz“ mit 19:17 durchsetzen.

Im April dürfen Lennox, Tim, Hendrik und Luis den Ort Neubeckum und den Kreis MS/WAF beim Bezirksentscheid der mini-Meisterschaften vertreten. Hier kann ein deutlich höheres Spielniveau erwartet werden, die vier Neubeckumer haben mit dem Turnier am Wochenende aber gezeigt, dass sie dem gewachsen sind. Die Bestplatzierten des Bezirksentscheides bekommen dann die Chance, bei den „Westdeutschen mini-Meisterschaften“ aufzulaufen.

Das positive Neubeckumer Abschneiden beim Kreisentscheid komplettierten auch einige weitere Teilnehmer des Ortsentscheides mit gut anzuschauenden Partien: Benjamin Steinhoff, Leon Klar, Fabian Escudero-Eberhardt, Brian Passen, Boris Keller, Engin Akcay, Leon Kersting und Lukas Kersting.

2017-03-13T08:52:12+00:00 März 13th, 2017|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*