This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

TT: SVN-Nachwuchs überzeugt bei der Kreismeisterschaft

/, TT-Jugend, TT-Senioren/TT: SVN-Nachwuchs überzeugt bei der Kreismeisterschaft

Bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften in Münster-Kinderhaus konnten die Nachwuchsspieler des SV Neubeckum durchaus überzeugen und teilweise große spielerische Fortschritte zeigen. Unterdessen sind auch die Herren-Reserveteams in die Saison gestartet: Zwei Siegen steht eine Niederlage gegenüber.

Kreismeisterschaften 2016: Der Samstag

Mit Max Glimski (B-Schüler), Lara Glimski (Mädchen) und Nils Brinkmann (Jungen) starteten am Samstag drei Spieler/innen in verschiedenen Turnierklassen.

Max setzte sich im Einzel in seiner Vorrundengruppe souverän als Erster durch und konnte dabei erstmals den Handorfer Sebastian Knittel schlagen. Das Aus in der KO-Runde kam bereits im Achtelfinale mit einem 2:3 gegen Tim Rotärmel (Westkirchen), bei dem Max sich quasi selbst schlug. Für die Bezirksmeisterschaft könnte es aufgrund seiner guten Platzierung bei der Rangliste im Frühjahr dennoch eventuell gereicht haben. Im Doppel spielte Max sich mit seinem Westkirchener Doppelpartner Mike Rotärmel bis ins Endspiel vor. Dort besiegten die beiden Mikes Teamkollegen Paul Meier/Gerrit Steinkamp überraschend deutlich mit 3:0 und wurden Kreismeister.

Lara schied in einem zahlenmäßig schwach besetzten Mädchenfeld in der Vorrunde aus. An der Seite der jungen Hiltruperin Mirella Täsler stand Lara im Doppel-Endspiel. Nach der 0:3-Niederlage gegen die Kinderhauser Paarung Jule Koschinski/Lisa-Sophie Bauer stand ein guter 2.Platz fest.

Nils war Neubeckums einziger Akteur in einer qualitativ stark besetzten Jungen-Konkurrenz, der Königsklasse im Nachwuchsbereich. Die Gruppenphase beendete Nils nach stark herausgespielten Siegen gegen Jan Goldschmidt (Gievenbeck), Oscar Schäfer und Daniel Golovko (beide Kinderhaus) als Sieger. Trotzdem musste Nils als ungesetzter Spieler im Achtelfinale antreten. Hier hatte Marco Rolf (Warendorf) gegen Ende der Partie immer bessere Antworten parat und gewann mit 3:1.

Kreismeisterschaften 2016: Der Sonntag

Am Sonntag stand die Konkurrenz der A-Schüler (Jahrgang 2002 und jünger) auf dem Programm. In der mit 48 Teilnehmern größten Klasse des Turniers waren mit Luca Micke, Alexander Günnewig, Moritz Hoppe, Aaron Saatz, Andres Escudero-Eberhardt und Jan-Philipp Wehder sechs SVN-Spieler mit von der Partie.

Luca Micke als vom Papier her bester Neubeckumer erreichte das Viertelfinale. Zuvor waren ihm in zwei Vorrunden- und zwei KO-Begegnungen vier ungefährdete Siege gelungen. Im Viertelfinale war die Überlegenheit des Hiltrupers Felix Wermeling allerdings nicht zu übersehen.

Den größten Leistungssprung offenbarte Alexander Günnewig. Zunächst gewann er alle drei Vorrundenspiele mit 3:0, darunter auch gegen den leicht favorisierten Timo Rolf (Warendorf). Auch im Sechzehntelfinale war Alex nicht zu stoppen. Erst im Achtelfinale war gegen Pascal Streier (Hiltrup) mit 2:3 (7:11 im Fünften) Endstation. Ein Sieg vom großartig aufspielenden Alex in diesem Spiel wäre wohl die Sensation schlechthin gewesen. Trotz der Niederlage war es sicherlich das beste Spiel eines Neubeckumers bei dieser Kreismeisterschaft.

Neben Luca und Alex erreichten auch Moritz Hoppe und Andres Escudero-Eberhardt die KO-Runde. Im Sechzehntelfinale zeigte Moritz gegen Felix Flaßkamp (Hoetmar) beim 1:3 leider nicht sein volles Potenzial und Andres war gegen den Mitfavoriten Jan Goldschmidt (Gievenbeck) chancenlos.

In der Gruppenphase schieden Aaron Saatz und Neuling Jan-Philipp Wehder aus, beide haben sich dennoch ordentlich präsentiert und vor allem Aaron hatte Pech bei der Auslosung und landete in einer sehr starken Gruppe.

Im Doppel lehrte vor allem die Zusammensetzung Luca Micke/Alexander Günnewig der Konkurrenz von Großvereinen aus Münster das Fürchten. Die späteren Sieger Oscar Schäfer/Jan Goldschmidt (Kinderhaus/Gievenbeck) mussten sich nach anfänglichen Problemen doch etwas strecken, um nicht an den Neubeckumer Außenseitern zu scheitern.

Insgesamt zeigten die Neubeckumer Spieler bei der diesjährigen Kreismeisterschaft viele gute und packende Spiele. Auch wenn es nicht immer für die Positionen ganz vorne reichte, konnten die Betreuer Torben Paßgang und Jonas Schwarz sehr zufrieden mit ihren Schützlingen sein. Gute Leistungen und Spielfortschritte kann man eben auch bei Niederlagen an den Tisch bringen.

Herren-Kreisliga: SV Neubeckum II – TG Münster II: 9-0

Keine Mühe hatte die Zweite bei ihrem Auftaktsieg in der Kreisliga – die Gäste von der TG Münster II traten gar nicht zu der Begegnung an. Somit kassierte Neubeckum beide Punkte kampflos. Neubeckum II geht in diesem Jahr mit veränderter Aufstellung an die Tische: Es spielen Bernd Hellhake, Reinhard Rudde, Carsten Rolf, Nils Brinkmann, Jochen Stichling und Frank Tusch.

Klicken Sie auf Schaltfläche editieren, um diesen Text zu ändern.

Herren-1.Kreisklasse: SC Hoetmar – SV Neubeckum III: 2-9

Mit Ralf Engel und Comebacker Klaus Hagencord stellte Neubeckum III ein starkes oberes Paarkreuz, das zum Saisonauftakt auch gleich vierfach gegen Hoetmars Spitzenspieler Holtrup und Waltmann punktete. Viele Fünfsatzspiele sprechen dafür, dass das Ergebnis auch deutlich knapper ausfallen können hätte. Des Weiteren feierten Dieter Krohn, Torsten Delius, Volker Czimmek, sowie die Doppel Engel/Hagencord und Delius/Czimmek Erfolge.

Herren-2.Kreisklasse: SV Neubeckum IV – SC Hoetmar II: 0-9

Gleich zum Saisonstart standen die Vorzeichen gegen das vermeintliche Spitzenteam des SC Hoetmar II denkbar schlecht. Zumal man kurzfristig noch die eigene Nummer 1 Volker Czimmek an die Drittvertretung abgegeben hatte. Dafür kam der 13-jährige Alexander Günnewig zu seinem Debüt im Herren-Team. Die „null“ auf der eigenen Seite war trotzdem vermeidbar, doch Jonas Schwarz, Torben Paßgang und das Doppel Jonas Schwarz/Dominik Weiß verspielten allesamt glänzende Ausgangspositionen und unterlagen jeweils knapp nach hohen Führungen.

2016-10-14T10:53:06+00:00 September 13th, 2016|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*