SVN-TT: Erste 1:9 – Reserveteams mit ordentlichem Auftakt

/, TT-Jugend, TT-Senioren/SVN-TT: Erste 1:9 – Reserveteams mit ordentlichem Auftakt

Herren-Landesliga: TTF Bönen II – SV Neubeckum: 9-1

Am zweiten Spieltag gab es für die Landesliga-Mannschaft des SV Neubeckum eine 1:9-Auswärtsniederlage beim Liga-Topfavoriten aus Bönen. Die Niederlage sollte man jedoch nicht überbewerten, zumal mit Martin Niebiossa und Thomas Borgmann das komplette obere Paarkreuz nicht dabei war. Zum Glück konnte man sich auf Ralf Engel und Frank Tusch aus der Zweiten verlassen, die das Team vervollständigten. Den einzigen Punkt holte das Doppel Bernd Hellhake/Michael Steinhoff. Die Beiden punkteten damit wie schon beim Saisonauftakt gegen Neheim-Hüsten. Mit 0:4 Punkten belegt der SV Neubeckum vorerst den letzten Tabellenplatz. Weiter geht es erst im Oktober mit einem Auswärtsspiel in Werl.

Herren-Kreisliga: SV Neubeckum II – TuS Hiltrup IV: 8-8

Einen ausbaufähigen Saisonstart legte die Reservemannschaft in der Kreisliga hin, gegen Hiltrup verspielte das Team eine 5:0-Führung. Der Start war perfekt, die Doppel Ralf Füchtler/Jochen Stichling, Ralf Engel/Frank Tusch und Reinhard Rudde/Jörn Volkmann gingen alle an den SVN. Im Anschluss erhöhten Füchtler und Rudde auf 5:0, auch Stichling konnte sein erstes Einzel zum 6:3 nach der ersten Einzelrunde gewinnen. Engel, Rudde und Stichling erlaubten sich in der zweiten Einzelrunde allesamt schwache Partien, nur Füchtler und Tusch konnten hier gewinnen. Ersatzspieler Volkmann kämpfte sich nach 0:2-Rückstand stark ins Spiel zurück, am Ende reichte es nicht ganz. So gaben die Neubeckumer das Spiel völlig unnötig aus der Hand, auch das Abschlussdoppel Füchtler/Stichling konnte nichts mehr retten.

Herren-1.Kreisklasse: SV GW Westkirchen II – SV Neubeckum III: 3-9

Einen großartigen Autakt erwischte die dritte Mannschaft beim deutlichen 9:3-Auswärtssieg in Westkirchen. Dabei war es gar nicht so optimal losgegangen, denn nur das Doppel Burkhard Heimann/Jannis Blauth an Position 3 konnte gewinnen. Im Einzel gaben Heimann, Blauth, Andreas Kempe, Dieter Krohn, Torsten Delius und Ralf Hollein nur ein Spiel ab und schafften den Traumstart in die Saison.

Herren-2.Kreisklasse: SV Neubeckum IV – TuS Hiltrup VII: 9-0

Aufsteiger Neubeckum IV hat beim ersten Spiel in der höheren Liga einen überraschend deutlichen 9:0-Sieg über Hiltrup VII eingefahren. Beim jungen Team passte an diesem Abend einfach alles. Auch in engen Situationen behielten Nils Brinkmann, Jörg Weissenborn, Jonas Schwarz, Dominik Weiß, Torben Paßgang und Arne Paßgang den Durchblick und besorgten nach weniger als 1,5 Stunden das glatte 9:0.

Jungen-Bezirksliga: SV Neubeckum – TuS Hiltrup II: 3-7

Einen Katastrophenstart in die Partie gegen Hiltrup erlebte die Jungen-Mannschaft, die vielleicht über eine Änderung der Doppelaufstellung nachdenken sollte. Denn vor allem René Erdbories/Torben Paßgang spielten erschreckend schwach. Danach machte Spitzenspieler Nils Brinkmann taktisch nicht sein bestes Spiel und unterlag Tim Rothenpieler im fünften Satz, Erdbories ließ sich beim Stand von 9:5 im letzten Satz diesen noch von Frederik Schulz nehmen. Nach den Erfolgen von Paßgang (2) und Brinkmann konnte wenigstens noch ein Tabellenpunkt eingefahren werden.

Schüler A-Kreisliga: SC Müssingen – SV Neubeckum II: 2-8

Völlig neues Team, völlig neue Spieler, perfekter Einstand: In ihrem ersten Meisterschaftsspiel sicherten sich Hamad Daass, Joel Schuhmacher, Dominik Hauck und Franjo Simic die volle Punkteausbeute beim 8:2-Sieg in Müssingen für die 2.A-Schüler, für die auch noch Nico Panokostopulos und Mannschaftskapitänin Lara Glimski spielen. Die vier überzeugten durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und kamen nur selten in Bedrängnis.

Schüler B-Kreisliga: DJK GW Amelsbüren II – SV Neubeckum: 0-10

Florian Seitz, der beim hohen B-Schüler-Sieg in Amelsbüren ohne Satzverlust blieb

Ohne Spielverlust siegten Aaron Saatz, Florian Seitz und Max Glimski in Amelsbüren und fuhren den ersten Saisonsieg ein. Besonders überzeugend spielte Florian Seitz, der sogar ohne Satzverlust blieb. Aaron und Max hatten bei ihren Fünfsatzsiegen gegen Jan Blum ziemliche Mühe. Max bekam in der Satzpause bei 0:2-Rückstand vom Betreuer einen „Wachmacher“ verpasst und konnte sich noch ins Spiel hereinarbeiten und es gerade noch umdrehen.

2016-10-14T10:53:12+00:00 September 7th, 2015|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.