Erste 9:4 – Zweite verpasst Big Points

/, TT-Jugend, TT-Senioren/Erste 9:4 – Zweite verpasst Big Points

Mit einem 9:4-Heimsieg gegen Aufsteiger SV Cheruskia Laggenbeck ist die Landesliga-Mannschaft in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Am kommenden Sonntag steht noch das nachzuholende Heimspiel gegen die Warendorfer SU auf dem Spielplan (10 Uhr). Die 2. Mannschaft unterlag überraschend mit 7:9 beim Vorletzten TTV Waltrop und verpasste es, eine starke Hinrunde auch gut abzuschließen.

Herren-Landesliga: SV Neubeckum – SV Cheruskia Laggenbeck: 9-4

Alle drei Eingangsdoppel gingen in den Entscheidungssatz, Christian Laws/Friedrich Hackenjos mussten als Spitzendoppel in eine Niederlage einwilligen, dafür besorgten Martin Niebiossa/Klaus Beßmann und Thomas Borgmann/Adrian Niebiossa die 2:1-Führung.

Im Einzel hatten die Gäste mit Robert Bäumer einen erst einmal bezwungenen Spitzenspieler zu bieten, daran änderte sich in Neubeckum auch nichts. Martin Niebiossa war mit 9:11 im fünften Satz aber sehr nah dran. Gegen die Nummer zwei Laggenbecks setzten sich M. Niebiossa und Laws aber deutlich durch. Zwei Siege gelangen Borgmann, der gleich zweimal einen 1:2-Rückstand umbog. Beßmann, Hackenjos und A. Niebiossa steuerten einen Zähler bei.

Mit 15:5 Punkten ist der SV Neubeckum weiterhin Zweiter und bekommt zum Hinrundenabschluss am kommenden Sonntag Besuch von der Warendorfer SU (10 Uhr), die stark in die Spielzeit gestartet war, aber zuletzt dreimal nicht gewinnen konnte.

Herren-Bezirksklasse: TTV Waltrop 99 – SV Neubeckum II: 9-7

Nach dem überraschenden 9:7-Erfolg der Vorwoche gegen den Zweiten Bergkamen waren die zwei Punkte beim Vorletzten eigentlich eingeplant gewesen, doch am ungewohnten Sonntagmorgen erwischte es die Neubeckumer im Schlussdoppel.

Auch hier gingen alle Doppel in den fünften Durchgang, Ralf Füchtler/Michael Steinhoff und Carsten Rolf/Reinhard Rudde punkteten zur 2:1-Führung, Nils Brinkmann/Jochen Stichling wurden nach zwei gewonnenen Sätzen noch abgefangen. In den Einzeln konnte SVN-II den Vorsprung zunächst halten, Füchtler und Brinkmann unterlagen oben, dafür gewannen Steinhoff und Rolf und stellten auf 4:3. Dann kam die entscheidende Phase, die Gastgeber holten sich fünf Einzel am Stück. Die Neubeckumer gaben nicht auf und kamen durch Rolf, Rudde und Stichling noch einmal heran, doch Füchtler/Steinhoff mussten den Gastgebern im Schlussdoppel gratulieren.

Eine ärgerliche Niederlage für Neubeckum II, das mit 11:11 Punkten eine sehr gute Hinrunde gespielt hat. Die Liga ist sehr ausgeglichen, sodass in der Rückserie sicherlich reichlich Spannung und viele enge Duelle garantiert sind.

Herren-1. Kreisklasse: SV Neubeckum III – TTG Beelen II: 9-4

Der Herbstmeister hatte seine Stärke im mittleren Paarkreuz, wo Ralf Engel und Andreas Kempe alle vier Punkte einsammelten. Doppelt erfolgreich war auch Jochen Stichling, der sich mit Beelens Marcel Pollkläsener ein äußerst sehenswertes Duell lieferte. Pollkläsener hatte zuvor auch schon gegen Abwehrer Frank Tusch das Nachsehen gehabt. Zwei weitere Neubeckumer Punkte gab es durch die Doppel Frank Tusch/Ralf Engel und Dieter Krohn/Torsten Delius.

Herren-2. Kreisklasse: SV Rinkerode II – SV Neubeckum IV: 3-8

Als großer Favorit tat sich das Neubeckumer Team beim Tabellenletzten ordentlich schwer. Jonas Schwarz und Torben Paßgang leisteten sich Niederlagen gegen in der TTR-Rangliste deutlich weiter hinten liegende Gegenspieler. Zwischenzeitlich lagen die Gäste zwar durch Jonas Schwarz (1), Luca Micke (2), Torben Paßgang (1) Dominik Weiß (1) und die beiden Doppel Micke/Paßgang und Schwarz/Weiß mit 7:1 vorne, aber es hätte auch anders aussehen können, wenn die drei Fünfsatzspiele beim Stand von 3:1 nicht alle für Neubeckum gekommen wären.

Herren-2. Kreisklasse: SV Neubeckum V – TSV Ostenfelde: 8-5

Volker Czimmek und Dominik Weiß machten zusammen fünf Punkte gegen das untere Paarkreuz der Gäste, Weiß wehrte gegen Roland Schwalm insgesamt sieben Matchbälle ab und gewann die Partie noch. Ralf Hollein und Burkhard Heimann holten in den Überkreuzspielen gegen das untere Paarkreuz ebenfalls beide Punkte, für den Sieg entscheidend war der Erfolg Heimanns gegen Frank Gedwien, der ansonsten wie TSV-Spitzenspieler Rolf Altenau nicht zu schlagen war.

Jugend-Bezirksliga: SV Neubeckum – TuS Hiltrup: 3-7

Gegen den Tabellenzweiten hingen die Trauben für die Neubeckumer sehr hoch. Luca Micke gewann seine beiden Einzel gegen Pascal Streier und Tom Luca Terkuhlen im fünften Satz, gemeinsam mit Hendrik Schneider überzeugte er auch im Doppel, wodurch die Neubeckumer den Hiltrupern noch einen Tabellenpunkt klauten. Max Glimski/Moritz Hoppe waren anfangs im Doppel noch im fünften Satz, ansonsten gewannen die Gäste aber alle Spiele deutlich.

Jugend-Kreisliga: TSV Angelmodde – SV Neubeckum II: 6-4 und SV Neubeckum II – TuS Hiltrup II: 3-7

Das Nachholspiel in Angelmodde verloren die Neubeckumer sehr unglücklich. Jan-Philipp Wehder und Marvin Sauermann gewannen ihr Doppel im Entscheidungssatz mit 21:19, Wehder gewann auch ein Einzel. Gegen das starke obere Paarkreuz der Gastgeber holten Lara Glimski und Tim Beßmann jeweils einen Sieg. Beide verloren ihr erstes Einzel im fünften Durchgang, es wäre also mehr drin gewesen.

Gegen die nur zu dritt angetretenen Hiltruper erhielt der SVN alle drei Zähler kampflos, konnte aber keine weitere Partie für sich entscheiden, zu stark waren die drei Spieler des Vierten. Die Meisterrunde verpasst Neubeckum II zwar, aber die Staffel 2 ist für die zum Teil noch sehr junge Mannschaft angesichts der Entwicklung möglicherweise sowieso besser.

Schüler B-Kreisliga: TSV Handorf – SV Neubeckum: 4-6

Überraschend setzten sich die jüngsten Neubeckumer beim TSV Handorf durch, der dadurch die Meisterschaft verpasste. Überragender SVN-Spieler war Tim Beßmann, der drei Einzel und das Doppel mit Lukas Dorenkamp gewann, zudem hatte er auch ein glückliches Händchen dabei, seine noch jüngeren Mitspieler in deren Partien einzustellen und zu unterstützen. Auch Lukas Dorenkamp hatte einen sehr guten Tag erwischt und gewann zwei Spiele.

2018-12-04T16:54:57+00:00Dezember 4th, 2018|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen