TT: Neubeckum II überrascht den Zweiten

/, TT-Jugend, TT-Senioren/TT: Neubeckum II überrascht den Zweiten

Während die 1. Mannschaft ihre Landesliga-Partie gegen die Warendorfer SU auf Sonntag, 09.12.2018 verlegte, konnte sich die Zweite erfolgreich in Szene setzen. Gegen den Zweiten TuRa Bergkamen gelang ein überraschender 9:6-Heimsieg. In Spitzenspielen konnten sich SVN-III und SVN-IV durchsetzen und die jeweiligen Tabellenführungen verteidigen.

Herren-Bezirksklasse: SV Neubeckum II – TuRa Bergkamen: 9-6

Anfangs zeichnete sich der überraschende Sieg der SVN-Zweiten gegen den Zweiten Bergkamen noch nicht ab, denn in den sonst oft starken Doppeln punkteten nur Ralf Füchtler/Michael Steinhoff. Einzelsiege von Ralf Füchtler, Michael Steinhoff, Carsten Rolf und Reinhard Rudde besorgten trotzdem eine knappe 5:4-Führung nach dem Ende der ersten Einzelrunde. Füchtler und Nachwuchsspieler Nils Brinkmann mussten sich oben deutlich zur 5:6-Gästeführung geschlagen geben. Doch die bessere Ausgeglichenheit gab den Ausschlag zugunsten Neubeckums, mit vier Punkten in Folge machten Steinhoff, Rolf, Rudde und Ersatzmann Klaus Hagencord das überraschende Resultat perfekt. Wichtig für die Gastgeber war die Überlegenheit in engen Situationen – in den vier Fünfsatzbegegnungen war der Sieger immer ein Neubeckumer, Rudde gelang das gleich zweimal.

Mit 11:9 Punkten steht die Zweite als Siebter am Ende eines sehr eng beieinanderliegenden vorderen Mittelfelds. Am kommenden Sonntag soll mit einem Sieg am letzten Hinrundenspieltag beim Vorletzten TTV Waltrop 99 das i-Tüpfelchen auf eine bislang starke Hinserie gesetzt werden.

Herren-1. Kreisklasse: VfL Sassenberg – SV Neubeckum III: 6-9

Auch Neubeckum III punktete beim verstärkten Aufsteiger Sassenberg durch seine ausgeglichene Mannschaft. Jochen Stichling (2), Ralf Engel (2), Dieter Krohn (1) und Torsten Delius (2) machten ab der dritten Position sieben von acht möglichen Punkten. Da war es gar kein Beinbruch, dass Klaus Hagencord und Frank Tusch gegen Sassenbergs Spitzenspieler überwiegend chancenlos waren. Im Doppel sorgten Hagencord/Stichling und Krohn/Delius anfangs für eine gute Grundlage.

Einen Spieltag vor Hinrundenende ist SVN-III damit schon Herbstmeister und kann die Spitzenposition mit einem Sieg über Beelen II noch weiter stärken.

Herren-2. Kreisklasse: SV Neubeckum IV – SC Füchtorf: 8-5

Mit so viel Augenhöhe war die Vierte in den Einzeln bislang selten konfrontiert worden, im Endeffekt waren es sogar die beiden eingangs gewonnenen Doppel durch Jonas Schwarz/Torsten Delius und Luca Micke/Torben Paßgang, die den Sieg sicherten. Erhebliche Probleme bereitete den Gastgebern SCF-Spitzenmann Dirk Hüffer, der alleine drei Punkte machte. Unten unterlagen Delius und Paßgang beide Patrick Schwienheer. Sieben Mal setzte sich Neubeckum mit 3:0 durch, deshalb ist der Sieg auch verdient, zumal die Gäste ziemlich alle engen Situationen für sich entschieden.

Auch Neubeckum IV ist schon Herbstmeister, möchte aber beim abstiegsbedrohten SV Rinkerode II noch einen drauflegen.

Herren-2. Kreisklasse: TSV Handorf IV – SV Neubeckum V: 8-3

Große Ersatzprobleme führten dazu, dass man beim Tabellenletzten nur in Unterzahl antreten konnte – das war natürlich ein zu großes Handicap, sodass die Handorfer recht problemlos zu ihrem ersten Sieg seit dem Aufstieg kamen. Gut in Form war Dominik Weiß mit zwei Einzelsiegen, Ralf Hollein setzte sich einmal durch.

Am letzten Hinrundenspieltag hofft die Fünfte auf eine Überraschung gegen den besser positionierten TSV Ostenfelde.

Jugend-Bezirksliga: TuS Haltern – SV Neubeckum: 9-1

Mit 28:4 Sätzen gab es für die 1.Jugend beim Tabellenführer, der auf die NRW-Liga schielt, ordentlich auf die Mütze. Für Luca Micke hat sich der Trip nach Haltern trotzdem gelohnt, denn er schlug im Duell der Spitzenspieler mit Alexander Herold einen deutlich höher eingestuften Spieler. Am letzten Hinrundenspieltag kommt schon wieder eine harte Nummer auf die Neubeckumer zu: Der Tabellenzweite Hiltrup ist zu Gast.

Schüler B-Kreisliga: SV Neubeckum – SV Rinkerode: 2-8

Gegen die schon ein paar Jahre in der Liga spielenden Gäste taten sich die unerfahrenen Neubeckumer erwartungsgemäß schwer. Nico Mejauschek machte seine Sache aber besonders gut und schaffte sogar zwei Einzelsiege. Einen hatte Niklas Schaller auf dem Schläger, er wurde aber nach 2:0-Führung noch abgefangen. Lukas Dorenkamp verpasste einmal, im vierten Satz ein 10:5 durchzubringen – ansonsten wäre auch für ihn im Entscheidungssatz noch etwas drin gewesen.

2018-11-27T15:40:35+00:00November 27th, 2018|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen