Zuhause eine Macht: Klares 9:1 über Münster

/, TT-Jugend, TT-Senioren/Zuhause eine Macht: Klares 9:1 über Münster

Mit dem dritten Sieg im dritten Heimspiel hat sich die erste Mannschaft des SV Neubeckum in der Tischtennis-Landesliga auf 7:3 Punkte verbessert. Nach 3:7-Rückstand erkämpfte die Bezirksklassen-Zweite noch ein Remis beim TTC Werne 98 II. In der Jugend-Bezirksliga trat Neubeckum aufgrund eines Nachholspiels in dieser Woche zweimal an.

Herren-Landesliga: SV Neubeckum – DJK Borussia Münster II: 9-1

Nach dem Doppel-Desaster am vergangenen Spieltag in Merfeld war es an der Zeit, etwas Neues zu versuchen: Christian Laws/Friedrich Hackenjos bildeten das neue Spitzendoppel, Martin Niebiossa/Klaus Beßmann probierten sich als zweites Doppel und Thomas Borgmann/Adrian Niebiossa agierten an dritter Position. Das klappte mit drei Siegen hervorragend, nur Borgmann/A. Niebiossa machten es beim 11:9 im fünften Satz spannend. Der SVN blieb in den Einzeln dran und erhöhte durch zwei Dreisatzsiege von M. Niebiossa und Laws vorentscheidend auf 5:0. In zwei schwachen Begegnungen in der Mitte wurden die Punkte geteilt, bevor Hackenjos und A. Niebiossa jeweils in drei Sätzen auf 8:1 stellten. M. Niebiossas 3:1 gegen den 16-jährigen Ben Lechtenbörger beendete die Partie.

Zuhause steht der SVN durch diesen Sieg bei 6:0 Punkten, auswärts klemmt es bei 1:3 Punkten aber noch. Vor der Herbstpause besteht am kommenden Samstag, 13. Oktober um 18.30 Uhr beim TTC Werne 98 die Möglichkeit, das Auswärtskonto auszugleichen. Allerdings muss man ersatzgeschwächt zum überraschend punktlosen Vorletzten reisen.

Herren-Bezirksklasse: TTC Werne 98 II – SV Neubeckum II: 8-8

Wegen einer Schulveranstaltung in eigener Halle wurde das Heimrecht getauscht und in Werne gespielt.

Erneut startete SVN-II eine starke Aufholjagd, erneut wurden alle 16 Begegnungen ausgetragen, erneut gewann Neubeckum das Schlussdoppel – diesmal reichte es aber nur zu einem Punkt. Genau wie vergangene Woche beim 9:7 in Warendorf hielt sich die Zweite zunächst zurück. Bis zur Einzel-Halbzeit punkteten nur Ralf Füchtler/Michael Steinhoff im Doppel und Michael Steinhoff und Carsten Rolf im Einzel. Als dann Ralf Füchtler auch sein zweites Match im fünften Durchgang zum 3:7 verloren hatte, sah es alles andere als vorteilhaft für die Gäste aus. Doch Nils Brinkmann startete eine Aufholjagd, die Michael Steinhoff, Carsten Rolf und Reinhard Rudde bis zum 7:8 fortsetzten. Im Schlussdoppel holte Michael Steinhoff mit Ralf Füchtler seinen vierten Tagessieg, sicherte das 8:8-Remis und war auf Neubeckumer Seite sicherlich Mann des Spiels.

Mit 5:3 Punkten kann Neubeckum II beruhigt zum favorisierten Tabellenzweiten Hiltrup II reisen (Samstag, 13. Oktober).

Herren-2. Kreisklasse: SV Neubeckum IV – TSV Ostenfelde: 8-1

Wie die Zweite konnte auch die Vierte nicht in eigener Halle spielen, behielt jedoch das Heimrecht bei und durfte die Partie freundlicherweise in der Halle von GW Westkirchen austragen.

Überraschend deutlich wurde es in diesem Spitzenspiel, in dem Neubeckums Jonas Schwarz und Luca Micke beide etwas unerwartet Ostenfeldes Topspieler Rolf Altenau bezwangen. Torsten Delius und Torben Paßgang blieben unten souverän ungeschlagen. Einzig das Doppel Torsten Delius/Torben Paßgang unterlag. Durch den vierten 8:1-Sieg in Folge bleibt SVN-IV weiter ungeschlagen Tabellenführer.

Herren-Bezirksklasse: TTC Werne 98 II – SV Neubeckum II: 8-8

Wegen einer Schulveranstaltung in eigener Halle wurde das Heimrecht getauscht und in Werne gespielt.

Erneut startete SVN-II eine starke Aufholjagd, erneut wurden alle 16 Begegnungen ausgetragen, erneut gewann Neubeckum das Schlussdoppel – diesmal reichte es aber nur zu einem Punkt. Genau wie vergangene Woche beim 9:7 in Warendorf hielt sich die Zweite zunächst zurück. Bis zur Einzel-Halbzeit punkteten nur Ralf Füchtler/Michael Steinhoff im Doppel und Michael Steinhoff und Carsten Rolf im Einzel. Als dann Ralf Füchtler auch sein zweites Match im fünften Durchgang zum 3:7 verloren hatte, sah es alles andere als vorteilhaft für die Gäste aus. Doch Nils Brinkmann startete eine Aufholjagd, die Michael Steinhoff, Carsten Rolf und Reinhard Rudde bis zum 7:8 fortsetzten. Im Schlussdoppel holte Michael Steinhoff mit Ralf Füchtler seinen vierten Tagessieg, sicherte das 8:8-Remis und war auf Neubeckumer Seite sicherlich Mann des Spiels.

Mit 5:3 Punkten kann Neubeckum II beruhigt zum favorisierten Tabellenzweiten Hiltrup II reisen (Samstag, 13. Oktober).

Herren-2. Kreisklasse: SV Neubeckum IV – TSV Ostenfelde: 8-1

Wie die Zweite konnte auch die Vierte nicht in eigener Halle spielen, behielt jedoch das Heimrecht bei und durfte die Partie freundlicherweise in der Halle von GW Westkirchen austragen.

Überraschend deutlich wurde es in diesem Spitzenspiel, in dem Neubeckums Jonas Schwarz und Luca Micke beide etwas unerwartet Ostenfeldes Topspieler Rolf Altenau bezwangen. Torsten Delius und Torben Paßgang blieben unten souverän ungeschlagen. Einzig das Doppel Torsten Delius/Torben Paßgang unterlag. Durch den vierten 8:1-Sieg in Folge bleibt SVN-IV weiter ungeschlagen Tabellenführer.

Herren-2. Kreisklasse: SC Füchtorf – SV Neubeckum V: 8-1

Alle drei Fünfsatzspiele verloren die Neubeckumer bei den favorisierten Füchtorfern, wodurch ein knapperer Ausgang verhindert wurde. Burkhard Heimann scheiterte gleich doppelt im fünften Durchgang, Dominik Weiß einmal. Den einzigen Punkt holte Ralf Hollein durch ein deutliches 3:0 gegen Füchtorfs Spitzenspieler Dirk Hüffer.

Jugend-Bezirksliga: DJK Vorwärts Ahlen – SV Neubeckum: 2-8 und DJK VfL Billerbeck – SV Neubeckum: 7-3

Beim Nachholspiel in Ahlen hatten die Gäste eigentlich alles im Griff. Nur Ahlens Noppenspieler Niklas Halbe kochte Max Glimski und Moritz Hoppe im unteren Paarkreuz ab, da waren die Neubeckumer nicht clever genug. Alle anderen Spiele gewann das SVN-Team in drei Sätzen.

Die erste Saisonniederlage gab es beim designierten Spitzenteam aus Billerbeck. Luca Micke gab den Alleinunterhalter und machte alle drei Punkte, einen davon im Doppel zusammen mit Alexander Günnewig. Der hätte auch noch einen weiteren Einzelpunkt erzielen können, verlor aber unglücklich im fünften Satz.

Jugend-Kreisliga: SV GW Westkirchen II – SV Neubeckum II: 10-0 und SV Neubeckum II – SV Rinkerode: 6-4

Absolut chancenlos blieben die Neubeckumer Hendrik Schneider, Tim Beßmann, Jan-Philipp Wehder und Marvin Sauermann beim großen Favorit GW Westkirchen II, dabei machten die Gäste von der Einstellung und Konzentration her gar keine schlechte Begegnung, mussten aber einfach die Klasse der deutlich erfahreneren Gastgeber anerkennen.

Tags darauf im Nachholspiel gegen Rinkerode sollte es aber schon besser aussehen. Beide Doppel gewannen Aaron Saatz/Tim Beßmann und Jan-Philipp Wehder/Marvin Sauermann. Rinkerode ging aber mit 4:3 in Führung, weil nur Jan-Philipp Wehder sein Einzel gewann und Aaron Saatz überraschend beide Einzel verlor. Die Wende schaffte Tim Beßmann mit einem gut herausgespielten Dreisatzsieg, Jan-Philipp Wehder mit seinem zweiten Erfolg und Neuling Marvin Sauermann mit seinem allerersten Einzelsieg überhaupt entschieden die Partie zugunsten Neubeckums.

2018-10-09T08:59:08+00:00Oktober 9th, 2018|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen