Landesliga-Team festigt mit drei Punkten Platz 3

///Landesliga-Team festigt mit drei Punkten Platz 3

Mit einem Sieg und einem Unentschieden hat die 1.Mannschaft in der TT-Landesliga den dritten Rang gefestigt und wird ihn wohl bis zum Ende behalten. Die 2.Mannschaft muss sich nach der 4:9-Niederlage im Kellerderby gegen Lüdinghausen IV langsam aber sicher mit der ungeliebten Abstiegsrelegation anfreunden.

Herren-Landesliga: SV Neubeckum – TV Geseke: 9-0 und SV Neubeckum – SV Westfalia Rhynern: 8-8

Eine Klasse für sich: Martin Niebiossa gehört seit Jahren zu den absoluten Topspielern der Landesliga. Gegen Rhynern verlor er erstmals in der Rückrunde.

Dem deutlichen 9:0 gegen den bei weitem nicht in bester Besetzung auflaufenden TV Geseke folgte ein spannendes 8:8 gegen den SV Westfalia Rhynern.

Gegen Geseke mühten sich im Doppel nur Ralf Füchtler/Michael Steinhoff und im Einzel Michael Steinhoff im fünften Satz. Beide Spiele wurden gewonnen, sodass die Gäste nicht einmal zum Ehrenpunkt kamen.

Ein spannendes Spiel war das 8:8 gegen Rhynern, was es so auch in der Hinrunde gegeben hatte. Die 1:3-Doppelbilanz – nur Martin Niebiossa/Thomas Borgmann siegten anfangs – korrigierten die Neubeckumer mit sieben Einzelsiegen. Besonders erfolgreich war Thomas Borgmann mit zwei Siegen, während Martin Niebiossa, Christian Laws, Klaus Beßmann, Ralf Füchtler und Michael Steinhoff mit je einem Erfolg zur guten Mannschaftsleistung beitrugen.

Mit 27:13 Punkten belegt der SV Neubeckum den 3.Platz in der Landesliga-Tabelle mit fünf Punkten Abstand nach oben und vier Punkten nach unten. Da wird sich bei zwei ausstehenden Spielen wohl nicht mehr allzu viel verändern. Die letzten zwei Gegner des SVN sind der Sechste LTV Lippstadt II, der zuletzt mit sechs Siegen am Stück auf sich aufmerksam machte, und der aufstiegswillige Tabellenzweite SV Menne.

Herren-Bezirksklasse: SV Neubeckum II – SC Union Lüdinghausen IV: 4-9

Spätestens nach der 4:9-Heimniederlage gegen den Mitkonkurrenten aus Lüdinghausen steht es gar nicht gut um die SVN-Zweite in der Bezirksklasse.

Wieder einmal lag man von Beginn an in Rückstand und kam nach 1:6 immerhin auf 4:6 heran. Doch dann folgte der endgültige KO für die Gastgeber, als Nils Brinkmann zum wiederholten Male in dieser Rückrunde im fünften Satz eine hohe Führung nicht durchbringen konnte. Statt der Wende zog Lüdinghausen wieder weit davon und holte auch schnell die übrigen nötigen Punkte für den Sieg.

Mit 10:24 Punkten sieht im Moment alles nach einer Teilnahme an der Abstiegsrelegation für den SVN aus. Zudem hat die Mannschaft mit den Spitzenteams aus Ahlen, Selm und Lünen auch ein happiges Restprogramm vor der Brust, da wäre es schon überraschend, falls Neubeckum doch noch vorrücken sollte in der Tabelle.

Herren-1.Kreisklasse: SV Neubeckum III – SC Hoetmar II: 9-0

Kein richtiges Spiel kam gegen den SC Hoetmar II zustande. Das lag an den bereits als Absteiger feststehenden Gästen, die gleich in doppelter Unterzahl antraten und vom SVN-Team fast folgerichtig mit der 9:0-Höchststrafe nach Hause geschickt wurden. Das SVN-Team ließ so gut wie gar nichts zu, nur Dieter Krohn/Torsten Delius gaben im Doppel zwei Sätze ab.

Herren-2.Kreisklasse: BSV Ostbevern II – SV Neubeckum IV: 8-1

Die komplett angetretenen Neubeckumer kassierten beim Spitzenreiter eine deutliche 1:8-Niederlage. Der Ehrenpunkt gelang Ralf Hollein gegen Martin Schwegmann. Sonst kam nur noch Burkhard Heimann gegen Martin Höggemann in den fünften Satz, unterlag aber. Da die Konkurrenz im Abstiegskampf mal wieder fleißig gepunktet hat, sieht es auch in der Tabelle nicht sicher aus, immerhin drei Punkte Vorsprung sind es auf den SC Gremmendorf II auf dem zehnten Platz. Gremmendorf hat allerdings noch das ein oder andere Nachholspiel in der Hinterhand.

Herren-3.Kreisklasse: SV Neubeckum V – SC Füchtorf II: 8-0

In nahezu bester Besetzung ist die 5.Mannschaft in der dritten Kreisklasse kaum zu schlagen. Schon gar nicht, wenn wie der SC Füchtorf II ein Gegner ohne seine Nummer eins zum Spitzenspiel antritt. So gaben die Neubeckumer nur sechs einzelne Sätze ab, Jonas Schwarz war dabei im fünften Satz gegen Patrick Schwienheer am Rande seiner ersten Saisonniederlage. Luca Micke, Torben Paßgang und Alexander Günnewig waren da souveräner. Ein Sieg aus den letzten beiden Spielen trennt Neubeckum V noch vom Aufstieg in die 2.Kreisklasse.

2018-03-27T08:36:06+00:00 März 27th, 2018|Tischtennis, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen