TT: Jungen-Kreisendrangliste

///TT: Jungen-Kreisendrangliste
(v. links) Alexander Günnewig und Luca Micke stellten sich in ihrem ersten Jugend-Jahr harter Konkurrenz aus höheren Ligen bei der Kreisendrangliste in Hiltrup.

Beim Top12-Turnier der Altersklasse Jungen (Jahrgang 2001 und jünger) in Münster-Hiltrup hatten es die Neubeckumer Luca Micke und Alexander Günnewig mit unheimlich harter Konkurrenz aus der Jungen-Bezirksliga oder sogar NRW-Liga zu tun. Beide mühten sich in ihrem ersten Jugend-Jahr nach Kräften, Luca hat als Siebter sogar noch Chancen auf die Teilnahme an der Bezirksrangliste, Alex belegte mit einem Sieg den zehnten Platz. Neubeckums für Warendorf startender Herren-Spieler Nils Brinkmann wurde nach schwachem Start mit einer klaren Leistungssteigerung zum Ende hin ordentlicher Vierter.

Luca war nach der krankheitsbedingten Absage eines Spielers in einer Vorrundengruppe mit fünf Spielern gelandet. Erstmals besiegte er dabei Lokalmatador Florian Wermeling mit 3:1, im letzten Spiel gegen den Neu-Kinderhauser Jan Goldschmidt war sogar noch der Einzug in die Runde um die Plätze 1-6 drin, doch der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Goldschmidt, der zuvor schon Nils geschlagen hatte, war in der entscheidenden Phase im fünften Satz stärker. Gegen Warendorfs NRW-Liga-Spieler Marco Rolf und Nils Brinkmann war mehr als ein Satzgewinn gegen Nils nicht drin.

Alex erreichte in seiner Sechsergruppe ebenfalls einen Sieg, mit 3:2 gegen den Westkirchener Paul Meier. Zudem spielte er sich gegen den favorisierten Hiltruper Pascal Streier bis in den fünften Satz und konnte dort mehrere Matchbälle abwehren, Streier setzte sich nach sehenswerten Ballwechseln jedoch knapp 11:9 durch. Das Tempo der übrigen drei im Herren-Bereich auf Bezirksebene oder höher spielenden Akteure war für Alex erwartungsgemäß zu hoch, auch wenn die Chance durchaus da war, den ein oder anderen Satz zu „klauen“.

Luca und Alex mussten danach beide in die Runde um die Plätze 7-12. Zunächst verzögerten die Neubeckumer den Ablauf der Veranstaltung um mehrere Minuten, weil sie sich im vereinsinternen Duell einen harten Kampf mit einer Vielzahl an langen, spektakulären Bällen bis in die Verlängerung des fünften Satz lieferten. Das Überlänge-Spiel gewann Luca schließlich glücklich. Luca gewann auch seine abschließenden Spiele gegen Paul Meier und Pascal Streier (jeweils 3:1) und wurde somit guter Siebter, was sogar noch für einen Platz bei der Bezirksrangliste reichen könnte. Alex war in seinem letzten Spiel gegen Florian Wermeling überraschend auf Augenhöhe, verpasste eine Sensation aber nach vier knappen Sätzen haarscharf.

„Wir wussten, dass es heute bei dieser Konkurrenz verdammt hart werden würde“, erklärte Neubeckums Trainer Jonas Schwarz und fügte hinzu: „Deshalb wollten wir in jedem Spiel aufs Neue von Anfang bis Ende um jeden einzelnen Punkt kämpfen und so vielleicht die ein oder anderen Sätze oder sogar Überraschungssiege erzielen. Das haben Luca und Alex beide von der Einstellung her sehr gut umgesetzt! Schade, dass Alex sich für seine guten Leistungen nicht mit ein, zwei Siegen mehr belohnen konnte.“

2018-02-27T09:24:48+00:00 Februar 27th, 2018|Tischtennis, TT-Jugend|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen