This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

TT: Überkreisliche SVN-Teams allesamt stark

/, TT-Jugend, TT-Senioren/TT: Überkreisliche SVN-Teams allesamt stark

Die drei überkreislich spielenden Teams des SV Neubeckum haben am Wochenende Heimsiege eingefahren. Bei den Herren unterlag einzig die 4.Mannschaft, beim Nachwuchs zog nur die 1.Jugend den Kürzeren.

Herren-Landesliga: SV Neubeckum – TuS Bad Sassendorf: 9-4

Der 9:4-Heimsieg der 1.Herren in der Landesliga gegen den TuS Bad Sassendorf wurde zu einer ziemlichen Kopie des letzten Spiels gegen Bönen. In beiden Spielen lagen die Neubeckumer 6:1 in Führung, dann kamen die Gäste wieder heran, ehe Klaus Beßmann in der Mitte das Spiel beendete.
Erneut brachten zwei Doppelsiege zu Beginn eine 2:1-Führung, Martin Niebiossa/Thomas Borgmann und Klaus Beßmann/Adrian Niebiossa waren erfolgreich. Im Anschluss konnten Martin Niebiossa, Christian Laws, Thomas Borgmann und Klaus Beßmann auf 6:1 erhöhen. Doch die Gäste aus dem Kurort kamen durch drei Siege in Serie wieder auf 6:4 heran. Dann hatten Laws und Borgmann das bessere Ende für sich und Beßmann konnte den noch sehr jungen Gäste-Spieler Maximilian Fortmann relativ sicher in Schach halten und den 9:4-Endstand erzielen.

Mit jetzt 6:0 Punkten ist dem SV Neubeckum ein Traumstart in die neue Landesliga-Saison geglückt und ist aktuell die einzige Mannschaft ohne Punktverlust. Am nächsten Samstag, 07.10., geht es auswärts beim Aufsteiger DJK SR Cappel zur Sache. In kompletter Aufstellung wäre der SVN sicher klarer Favorit, allerdings wird Spitzenspieler Martin Niebiossa ersetzt werden müssen. Wie sich das auswirkt, wird sich zeigen – das Team sollte dennoch stark genug sein, um für Zählbares infrage zu kommen.

Herren-Bezirksklasse: SV Neubeckum II – SV Arminia Appelhülsen: 9-6

Durch den ersten Sieg endlich in der Bezirksklasse angekommen: Der SV Neubeckum II mit (v. links) Michael Steinhoff, Klaus Hagencord, Bernd Hellhake, Reinhard Rudde, Ralf Engel und Carsten Rolf.

Da sind die ersten Punkte für die 2.Mannschaft in der Bezirksklasse! Das Team bewies eine großartige Moral und ließ sich sowohl vom 0:3 nach den Doppeln und dem folgenden 1:5-Rückstand nicht unterkriegen.
Statt 0:3 hätte es nach den Doppeln aber auch gut 2:1 für den SVN stehen können, doch Bernd Hellhake/Michael Steinhoff und Ralf Engel/Klaus Hagencord verloren jeweils mit zwei Punkten Unterschied im fünften Satz. Bis zum Ende der ersten Einzelrunde konnte das Team durch Siege von Bernd Hellhake, Ralf Engel, Carsten Rolf und Klaus Hagencord auf 4:5 verkürzen. Danach zog nur noch Hellhake im Spitzeneinzel gegen den unangenehm zu spielenden Michael Pomp den Kürzeren. Steinhoff, Rudde, Engel, Rolf und Hagencord machten fünf Siege in Serie und sorgten dafür, dass der SV Neubeckum II jetzt auch punktemäßig in der Bezirksklasse angekommen ist.

Schüler A-Bezirksliga: SV Neubeckum – SV Brukteria Dreierwalde: 9-1

Gegen die Gäste aus dem fernen Dreierwalde behielt der SV Neubeckum alle vier Punkte daheim. Drei Mädchen gehörten zum Team der Gäste, bei denen Spitzenspielerin Mona Stroot sicherlich die beste Akteurin ist. Zum Glück hat der SVN mit Luca Micke und Alexander Günnewig in Kombination mit das beste obere Paarkreuz der Liga und konnte im oberen Paarkreuz alle vier Punkte einsammeln. Zwei sichere Siege holte Moritz Hoppe an Position vier, den einzigen Punkt verlor Max Glimski nach schwachem Spiel gegen Anjuli Wegener. Das spielte aber schon keine Rolle mehr, denn auch den Spielbeginn hatten die Neubeckumer mit den Doppeln Micke/Günnewig und Glimski/Hoppe erfolgreich gestalten können. So gab es am Ende einen letztlich souveränen 9:1-Heimsieg und die gelungene Verteidigung der Tabellenspitze.

Herren-1.Kreisklasse: SV Neubeckum III – Warendorfer SU III: 9-1

Überraschend hoch gewann die 3.Mannschaft gegen die nicht in Bestbesetzung angetretenen Kreisstädter. Einzig Ersatzspieler Dominik Weiß musste sich im fünften Satz geschlagen geben. Doppelter Punktegarant war Neubeckums Spitzenspieler Nils Brinkmann, für den es eine etwas komische Situation war, mit seinem eigenen Verein Neubeckum (Herren) gegen seinen eigenen Verein Warendorf (Jugend) zu spielen. Die doppelte Spielberechtigung für Nachwuchsspieler macht’s möglich. Weitere Zähler erzielten Frank Tusch, Dieter Krohn, Torsten Delius, Torben Paßgang, sowie die Doppel Krohn/Delius, Brinkmann/Tusch und Paßgang/Weiß.

Herren-2.Kreisklasse: TSV Ostenfelde – SV Neubeckum IV: 8-3

Nur zu drei Spielgewinnen reichte es für die vierte Mannschaft in Ostenfelde. Zwei Einzel konnte im unteren Paarkreuz Jörg Weissenborn gewinnen, beide mit 12:10 im fünften Satz, während Burkhard Heimann hier komplett leer ausging. Anfangs konnten Ralf Hollein/Burkhard Heimann im Doppel punkten. Im Einzel war gegen Ostenfeldes starkes oberes Paarkreuz mit Rolf Altenau und Frank Gedwien für Ralf Hollein und Volker Czimmek nichts zu holen.

Herren-3.Kreisklasse: SV Neubeckum V – BSV Ostbevern III: 8-1

Die fünfte Mannschaft machte einen großen Schritt Richtung Qualifikation für die Meisterrunde der 3.Kreisklasse. Gegen den bis dato ebenfalls verlustpunktfreien BSV Ostbevern III gab es ein deutliches 8:1. Den ersten Spielverlust des Teams in diesem Jahr mussten Luca Micke und Alexander Günnewig im Doppel hinnehmen. In den Einzeln blieben die Neubeckumer, für die auch Jonas Schwarz und Dominik Weiß spielten, aber gänzlich unbesiegt.

Jungen-Kreisklasse: SV Rinkerode – SV Neubeckum: 7-3

Nur mit Ersatzspielern musste die 1.Jugend in Rinkerode antreten und hatte es entsprechend nicht leicht. Da ist es schon ein Erfolg, durch die 3:7-Niederlage immerhin einen Punkt für die Tabelle gerettet zu haben. Punkten konnten Lara Glimski und Jan-Philipp Wehder gegen die Nummer vier der Gastgeber. Zudem konnten sich Lukas Krause/Lara Glimski im Doppel durchsetzen.

Schüler A-Kreisliga: SV Neubeckum II – SG Telgte: 6-4

Einen etwas überraschenden 6:4-Heimsieg landeten die 2. A-Schüler gegen Telgte. Überraschend, weil Neubeckum seine erfahreneren Spieler nicht einsetzen konnte und im Schnitt überwiegend mit Spielern im B-Schüler-Alter spielte, zwei sind sogar noch C-Schüler. Bester SVN-Punktesammler war wieder einmal Spitzenspieler Lennox Becklönne, der mit zwei Einzelsiegen seine Liga-Bilanz auf 6:0 ausbaute. Jeweils einen Sieg erzielten Hendrik Schneider, Luis Kleinhans und Tim Beßmann, der seine Sache für sein erstes Spiel seit Monaten überragend gut machte. Weil Becklönne/Schneider anfangs auch im Doppel punkteten, durften sich die Gastgeber über einen knappen Heimsieg freuen.

2017-10-05T10:42:46+00:00 Oktober 2nd, 2017|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*