Zwei Aufstiege und Spannung pur bei Ranglistensieg von Lennox Becklönne

/, TT-Jugend, TT-Senioren/Zwei Aufstiege und Spannung pur bei Ranglistensieg von Lennox Becklönne

Viel besser hätte das Wochenende für die TT-Abteilung des SV Neubeckum nicht laufen können: Zunächst stiegen mit der 2.Herren (in die Bezirksklasse) und der 1.Jugend (in die Bezirksliga) zwei Mannschaften nicht ganz unerwartet auf, bevor Lennox Becklönne und Tim Beßmann am Sonntag das Wochenende bei der C-Schüler-Kreisrangliste perfekt abrundeten.

C-Schüler-Kreisrangliste in Hiltrup

C-Schüler-Kreisrangliste (Zwei Bilder): Die Neubeckumer Tim Beßmann (links) und Lennox Becklönne (rechts) gehören beide zum Besten, was der Kreis bei den C-Schülern zu bieten hat. Über die starke Leistung der beiden konnte sich Betreuer Jonas Schwarz sehr freuen.

Am Sonntag trafen sich 13 C-Schüler-Spieler in Hiltrup zur Kreisrangliste des TT-Kreises Münster/Warendorf und suchten sozusagen den besten Spieler des Kreises in dieser Altersklasse (2007 und jünger).

Mit Platz 6 durch Tim Beßmann und Platz 1 von Lennox Becklönne erspielte sich ein Duo des SV Neubeckum großartige Platzierungen. Der Weg dahin sollte spannender werden denn je, vor allem für Lennox, der zeitweise die komplette Halle gegen sich hatte.

Gespielt wurde in einer Vorrunde mit zwei Gruppen nach dem System „Jeder gegen Jeden“. Die jeweils Gleichplatzierten der beiden Gruppen spielten nach Abschluss der Vorrunde die Plätze aus. Im Finale um den Ranglistensieg standen sich also die Sieger der beiden Vorrundengruppen gegenüber.

Lennox gewann seine ersten vier Vorrundenspiele, bevor ihm Jannis Köster (1. FC Gievenbeck) im fünften Satz den Schneid abkaufte. Jetzt wurde es richtig knifflig: Vor dem letzten Spiel waren der Gievenbecker und Lennox, sowie der Hiltruper Jan Pedzich spielgleich an der Tabellenspitze – mit einem Satz Vorsprung für Lennox. Da die beiden Kontrahenten ihre letzten Spiele mit 3:0 gewonnen hatten, musste Lennox sein Spiel gegen Mattis Hornert (SV Rinkerode) auch unbedingt mit 3:0 gewinnen, um in das Finale einzuziehen. Das sagte ihm Betreuer Jonas Schwarz vorher aber lieber nicht, um den Druck nicht unnötig zu erhöhen. Trotzdem hatte Lennox hier fast die ganze Hiltruper Halle gegen sich, denn insgeheim hofften natürlich viele auf einen Ausrutscher des Neubeckumers, der den Lokalmatador Jan Pedzich ins Finale befördert hätte. Den leistete sich Lennox aber nicht, denn selbst beim Stand von 8:10 gegen sich im dritten Satz bewahrte er die nötige Ruhe und Konzentration, um diesen Satz noch mit 13:11 und das Spiel mit 3:0 zu gewinnen.

Das Finale gegen Janis Eisenhawer (ebenfalls TuS Hiltrup) war dann eine klare Sache: Lennox holte sich mit sicherem Blockspiel den verdienten Ranglistensieg (der erste eines Neubeckumers seit Luca Mickes Sieg 2015 bei den B-Schülern).

Tim hatte die Sechsergruppe erwischt und somit ein Vorrundenspiel weniger. Der Start gelang mit einem überlegenen 3:0-Sieg souverän, danach folgten mit Janis Eisenhawer (Hiltrup) und Anton Stromberg (Gievenbeck) die beiden Gruppenfavoriten. Vor allem gegen Zweiteren machte Tim ein richtig gutes Spiel und seinem Gegenüber das Leben schwer, auch wenn es mit 1:3 am Ende nicht ganz gereicht hat. Die Vorrunde konnte Tim dennoch mit einem positiven Verhältnis beenden, da ihm noch zwei glatte Siege glückten. Dass die Trauben im Spiel um Platz 5 gegen Jannis Köster aus Gievenbeck hoch hängen würden, war nach dessen Sieg gegen Lennox sowieso klar. Trotzdem zeigte Tim in diesem Spiel vielleicht sogar das beste Match des Tages, leider ging jeder Satz ziemlich knapp an den Gegenspieler. Platz 6 ist starkes Ergebnis, damit liegt Tim schließlich in der vorderen Hälfte der Teilnehmer.

Herren-Kreisliga: 1. TTC Münster VI – SV Neubeckum II: 1-9

Die klar favorisierten Gäste aus Neubeckum konnten mit einem Sieg beim TTC VI den Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt machen. In bester Aufstellung gelang dem SVN-Team anfangs eine 3:0-Führung nach den Doppeln Michael Steinhoff/Bernd Hellhake, Carsten Rolf/Reinhard Rudde und Frank Tusch/Ralf Engel. Den einzigen Gegenpunkt musste Bernd Hellhake, der alle Sätze in der Verlängerung verlor, gegen TTC-Spitzenmann Christoph Menges zulassen. Brenzlig wurde es auch in der Mitte, wo Carsten Rolf und Reinhard Rudde beide Spiele im fünften Satz eintüten konnten.

Durch diesen Sieg kann Neubeckum II nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze verdrängt werden. Somit ist der Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt.

Souveräner Aufsteiger in die Bezirksklasse durch ein 9:1 in Münster: (v. links) Michael Steinhoff, Frank Tusch, Bernd Hellhake, Carsten Rolf, Ralf Engel und Reinhard Rudde.

Jungen-Kreisliga: TTG Beelen – SV Neubeckum: 1-9

Meister der Jungen-Kreisliga 2017: Luca Micke, Nils Brinkmann, Alexander Günnewig und vorne Max Glimski.

Auch die Jungen-Mannschaft schaffte den Sprung auf die Bezirksebene, dabei war lange nicht klar, in welcher Aufstellung man am letzten Spieltag in Beelen antreten würde. In diesem entscheidenden Spiel wollten die Neubeckumer schließlich nicht auf Alexander Günnewig, den besten Spieler der Liga im unteren Paarkreuz, verzichten. Eine freie Minute hatte er beim fliegenden Wechsel zwischen Fußballplatz und Tischtennis-Match nicht wirklich. Außerdem waren auch Nils Brinkmann, Luca Micke und Max Glimski mit dabei und hatten gegen die mit Ersatz angetretenen Gastgeber nur wenige Probleme auf dem Weg zur Meisterschaft. Das einzige Spiel musste Luca Micke hauchdünn im fünften Satz an Beelens Spitzenspieler Felix Hartmann abgeben.

Herren-Landesliga: TuRa Elsen II – SV Neubeckum: 9-5

Beim Kellerkind aus dem Raum Paderborn konnte das Landesliga-Team des SV Neubeckum diesmal nichts mitnehmen. Die Gastgeber spielten sogar zu siebt und brachten alles an die Tische, um wichtige Punkte im Abstiegskampf zuhause zu behalten, sogar die Nummer 2 Andreas Grund, der erst sein zweites Spiel bestritt. Es ging direkt schlecht los für die Neubeckumer, die kein Doppel gewinnen konnten. Einzige verlässliche Größen waren die Einzelleistungen von Martin Niebiossa und Christian Laws, die jeweils zwei Siege einfahren konnten. Den fünften Punkt holte Klaus Beßmann. Die Niederlage tut dem SVN allerdings nicht wirklich weh, denn der Klassenerhalt ist sowieso längst gesichert. Am kommenden Samstag (01.04.) empfängt der SV Neubeckum um 18.30 Uhr in der Halle der Bodelschwingh-Schule zum letzten Heimspiel der Saison den TTC Turflon Werl.

Herren-2.Kreisklasse: 1. TTC Münster IX – SV Neubeckum: 4-9

Ohne die Stammspieler Torben Paßgang und Jonas Schwarz scheint es besser zu laufen für die Vierte. Beim 9:4 in Münster war besonders die Ausbeute in der Mitte exzellent: Volker Czimmek und Jörg Weissenborn sammelten alle vier Zähler ein, Czimmek besiegte beim bereits dritten (!) Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit erstmals den Jugendlichen Jona Kriwet. Die weiteren Einzelpunkte machten Burkhard Heimann, René Erdbories und Dominik Weiß. Anfangs erspielten die Doppel Jannis Blauth/Burkhard Heimann und Jörg Weissenborn/Dominik Weiß zwei Zähler.

Herren-2.Kreisklasse: 1. TTC Münster IX – SV Neubeckum: 4-9

Ohne die Stammspieler Torben Paßgang und Jonas Schwarz scheint es besser zu laufen für die Vierte. Beim 9:4 in Münster war besonders die Ausbeute in der Mitte exzellent: Volker Czimmek und Jörg Weissenborn sammelten alle vier Zähler ein, Czimmek besiegte beim bereits dritten (!) Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit erstmals den Jugendlichen Jona Kriwet. Die weiteren Einzelpunkte machten Burkhard Heimann, René Erdbories und Dominik Weiß. Anfangs erspielten die Doppel Jannis Blauth/Burkhard Heimann und Jörg Weissenborn/Dominik Weiß zwei Zähler.

Jungen-Kreisklasse: TSV Angelmodde – SV Neubeckum II: 5-5

Dem Gewinn beider Doppel hatte es die 2.Jugend in Angelmodde zu verdanken, dass sie ein Remis mit nach Hause brachte. Im unteren Paarkreuz holte Moritz Hoppe zwei Siege, während Lara Glimski doppelt leer ausging, im zweiten Einzel äußerst unglücklich. Den fünften Zähler machte Mohamad Daass mit einem 3:0-Sieg gegen Lena Long.

A-Schüler-Kreisliga MR: SV Neubeckum – VfL Sassenberg: 6-4

Nur zu dritt, aber dennoch sehr stark spielten die 1.A-Schüler im Abschlussspiel gegen Sassenberg. Ein richtig überzeugendes Spiel machte Max Glimski, dem etwas mehr Konstanz in seinem Spiel allerdings gut tun würde. Er holte ebenso wie Aaron Saatz zwei Einzelpunkte und gewann mit Moritz Hoppe ein Doppel. Den sechsten Punkt machte Moritz Hoppe im Einzel.

A-Schüler-Kreisliga RR: SC Müssingen II – SV Neubeckum II: 8-2

Eine derbe Pleite fing sich die 2.A-Schüler in Müssingen ein. Einzig Andres Escudero-Eberhardt brachte mit einem Einzelsieg und dem Doppelerfolg mit Lukas Krause Licht ins Dunkle. Trotzdem riss seine Siegesserie im ersten Einzel, in dem er bei 2:0-Satzführung und 10:6-Vorsprung vom Schiedsrichter aus dem Konzept gebracht wurde (bzw. sich bringen ließ) und das Spiel noch verlor – dummerweise war der Schiedsrichter sogar ein Neubeckumer.

2017-03-30T08:57:50+00:00 März 28th, 2017|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.