This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Landesliga-Klassenerhalt: TT-Erste bleibt drin!

Startseite/Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren/Landesliga-Klassenerhalt: TT-Erste bleibt drin!

Nach einem 9:7-Arbeitssieg gegen den Tabellenletzten SC Wiedenbrück ist eines sicher: Die 1.TT-Herren des SV Neubeckum werden auch in der kommenden Saison in der Landesliga aufschlagen. Des Weiteren holte Neubeckum II den sechsten Sieg in Serie. Alle Nachwuchsmannschaften beendeten am vergangenen Wochenende bereits die Spielzeit 2015/2016.

Herren-Landesliga: SV Neubeckum – SC Wiedenbrück: 9-7

Auch gegen den in der Tabelle abgeschlagenen Tabellenletzten SC Wiedenbrück muss man erst einmal gewinnen. Mit 9:7 gelang das der Neubeckumer Landesliga-Sechs denkbar knapp. Schon in den Doppeln deutete sich an, wie schwer der Abend werden würde, denn die Wiedenbrücker präsentierten sich von Beginn an als kämpferische Einheit.

Nur Martin Niebiossa/Thomas Borgmann konnten ihr Eingangsdoppel gewinnen. Im Anschluss legte M. Niebiossa mit einem sicheren Sieg zu Beginn der ersten Einzelrunde nach. Borgmann verlor danach gegen SCW-Spitzenmann Sagemüller, Klaus Beßmann konnte eine hohe Führung im fünften Satz auch mit einem Timeout nicht retten, wodurch Wiedenbrück mit 4:2 vorne lag. Adrian Niebiossa und Michael Steinhoff schafften den 4:4-Ausgleich, wobei sich Steinhoff nach Abwehr zweier Matchbälle im 3.Satz gegen Sauer durch ein starkes Comeback auszeichnen konnte. M. Niebiossa, Borgmann, Beßmann und dem stark aufspielenden A. Niebiossa gelangen vier Siege in Folge. Das gute Schlussdoppel M. Niebiossa/Borgmann konnte die beiden Niederlagen im unteren Paarkreuz kompensieren und mit einem 3:1-Sieg den Landesliga-Klassenerhalt sichern.

 

Dieser steht jetzt schon fest, da der LTV Lippstadt II seine Partie bei Lohauserholz-Daberg nicht gewinnen konnte. Damit kann das Team mit etwas mehr Sicherheit und Lockerheit in die beiden abschließenden Begegnungen gehen. Am kommenden Samstag ist der SV Neubeckum selbst zu Gast beim TuS Lohauserholz-Daberg.

Herren-Kreisliga: SV Neubeckum II – DJK SC Nienberge: 9-6

Die Reservemannschaft befindet sich auch nach der Osterpause weiter voll in der Spur. Mit dem 9:6 gegen Nienberge gelang der sechste Sieg in Folge. Das Team ersetzte Frank Tusch durch Nachwuchstalent Nils Brinkmann. Der hatte auch entscheidenden Anteil am Sieg, denn er machte den neunten Punkt. Gemeinsam mit Carsten Rolf holte er alle vier Zähler im unteren Paarkreuz. Die weiteren Punkte bei der geschlossenen Teamleistung machten Ralf Füchtler, Reinhard Rudde, Jochen Stichling, Ralf Engel und das Doppel Füchtler/Stichling.

Herren-1.Kreisklasse: TSV Ostenfelde – SV Neubeckum III: 9-7

Ohne Spitzenspieler Nils Brinkmann (mit der Jungen-Mannschaft in Haltern) musste die Dritte am ungewohnten Samstagnachmittag beim bis dahin sieglosen Tabellenschlusslicht Ostenfelde antreten. Im oberen und unteren Paarkreuz konnten der SVN nur je einmal in Person von Dieter Krohn bzw. Torsten Delius punkten. Da half auch die 3:1-Bilanz in der Mitte durch Ralf Hollein (2) und Volker Czimmek (1) nicht mehr viel. Zwei Doppelpunkte fuhren anfangs Dieter Krohn/Torsten Delius und Volker Czimmek/Dominik Weiß ein. Das starke Ostenfelder Spitzendoppel Altenau/Gedwien war aber auch im finalen Schlussdoppel nicht zu knacken.

Herren-2.Kreisklasse: SV Neubeckum IV – SV Drensteinfurt: 8-8

Gegen nur vier Gegenspieler gelang es der personell gebeutelten SVN-Vierten nicht, die doppelte Überzahl bei fünf Zählern Vorsprung für einen Sieg auszunutzen. Die drei fehlenden Punkte erzielten Jonas Schwarz, Arne Paßgang und Torben Paßgang, wobei Arne Paßgangs Sieg gegen SVD-Spitzenspieler Magnus Losinzky schon eine dicke Überraschung war, Losinsky kam nicht mit dem Schnitt in Paßgangs Topspin zurecht und kassierte seine erst zweite Rückrundenniederlage.

Die Personalprobleme bei der Vierten werden für die letzten zwei Spiele leider nicht weniger – zum Glück kann man auf die tatkräftige Unterstützung des eigenen (z.T. noch sehr jungen) Nachwuchses bauen.

Jungen-Bezirksliga: TuS Haltern – SV Neubeckum: 7-3

Den sportlichen Klassenerhalt verpasste das Jungen-Team in Haltern am See. Nach der 3:7-Niederlage findet man sich auf dem Abstiegsrelegationsrang wieder. Da Torben Paßgang und René Erdbories das Team allerdings aus Altersgründen verlassen werden, macht eine weitere Bezirksliga-Saison sowieso wenig Sinn, sodass man im kommenden Jahr wieder in der Kreisliga spielen wird.

Die drei Punkte beim Bezirksliga-Abschied in Haltern machten Torben Paßgang und Nils Brinkmann (2) im oberen Paarkreuz.

Schüler A-Kreisliga MR: DJK GW Amelsbüren – SV Neubeckum: 1-9

Beide Teams starteten mit Ersatzspielern, Neubeckum spielte im unteren Paarkreuz mit Florian Seitz und Alexander Günnewig aus der 2.B-Schüler. Seitz musste auch den einzigen Punktverlust zulassen. Mit einer richtig guten Vorstellung verabschiedeten sich Maximilian Diegel und Arne Beumer im oberen Paarkreuz aus der Saison. Diese beendet das Team auf dem 2.Platz der Kreisliga-Meisterrunde. Als einziges Team konnte man Meister Warendorfer SU schlagen – mit 8:2 sogar deutlich. Dass es nicht ganz für den Spitzenplatz reichte, liegt unter anderem daran, dass Spitzenspieler Luca Micke nicht 1:1 zu ersetzen ist, wenn er fehlt.

Schüler A-Kreisliga MR: Warendorfer SU – SV Neubeckum II: 9-1

Beim Meister machte B-Schüler-Ersatzspieler Moritz Hoppe den Ehrenpunkt für die 2.A-Schüler.

Ansonsten stand der Tabellenletzte beim Primus erwartungsgemäß klar auf verlorenem Posten. Nur das B-Schüler-Doppel Hoppe/Aaron Saatz konnte noch einen weiteren Satzgewinn erzielen.

Schüler B-Kreisliga MR: SV Neubeckum – 1.TTC Münster: 8-2

Eine bärenstarke Vorstellung zeigten Moritz Hoppe, Max Glimski und Aaron Saatz für die 1.B-Schüler gegen Tabellenführer TTC Münster. Sieben (!) der 10 Matches gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen in einem Spiel, das einfach nur Spaß machte – lange Ballwechsel, sehr ausgeglichene Spiele, Ballonabwehr-Einlagen, spektakuläre Comebacks, eben all das, was das Spiel für Zuschauer sehenswert macht. Einzelne Leistungen oder Spiele kann man gar nicht hervorheben, dazu war das Team als solches zu gut.

Durch den überraschend hohen Sieg kletterte man sogar noch auf Rang 2, reichte Münster auf Platz 4 durch und machte Amelsbüren zum Meister.

Schüler B-Kreisliga MR: DJK GW Amelsbüren – SV Neubeckum II: 7-3

Florian Seitz brachte nicht nur seine 2.B-Schüler zum Punktgewinn beim Meister, sondern half auch noch kurzfristig in der 1.A-Schüler aus.

Den später als Meister feststehenden Gastgebern aus Amelsbüren konnten Florian Seitz, Niklas Gurtsching und Alexander Günnewig sogar einen Tabellenpunkt abringen. Erfolgreich waren Günnewig (2) und Seitz. Alexander Günnewig hatte sogar die Chance, drei Siege zu holen, schlug sich aber in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Tobias Elbert mit einem Aufschlagfehler selbst und beendete damit das Spiel.

In der Meisterrunde der B-Schüler belegt das Team nach guten Leistungen einen beachtlichen 6.Platz.

2016-10-14T10:53:08+00:00 April 12th, 2016|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*