1.Herren verliert beim Herbstmeister Harsewinkel

/, TT-Jugend, TT-Senioren/1.Herren verliert beim Herbstmeister Harsewinkel

Eine große Chance verpasste die SVN-Sechs in der Landesliga zum Hinrundenabschluss. Immerhin konnte mit der Zweiten und der Vierten zwei Herrenmannschaften gewinnen, während die Dritte zuhause die Höchststrafe kassierte.

Herren-Landesliga: TSG Harsewinkel – SV Neubeckum: 9-7

Da haben Neubeckums Landesliga-Herren zum Hinrundenabschluss eine Riesenchance vertan. Normalerweise ist man als Abstiegskandidat beim Spitzenreiter relativ chancenlos. Allerdings traten die Gastgeber stark ersatzgeschwächt an, doch die Gunst der Stunde konnten die Neubeckumer bei der 7:9-Niederlage nicht nutzen. Zwischenzeitlich führte man sogar mit 6:2, am Ende stand der SVN aber mit leeren Händen da.
Mit einer 2:1-Führung nach den Doppeln startete der SVN in die Einzel. Klaus Beßmann/Adrian Niebiossa und Bernd Hellhake/Ralf Füchtler gewannen je 3:1. Überraschend verlor mit Martin Niebiossa/Thomas Borgmann das Neubeckumer Spitzendoppel klar mit 0:3. Im Einzel machten es die beiden im Anschluss besser und besorgten die 4:1-Führung, die A. Niebiossa und Füchtler bei einer Niederlage von Beßmann auf 6:2 ausbauen konnten. Doch dann kam ein Bruch ins Neubeckumer Spiel. Hellhake (11:13), M. Niebiossa (9:11), Borgmann (8:11) und Beßmann unterlagen allesamt im fünften Satz. Nach dem Ausgleich ging Harsewinkel dann auch mit 8:6 in Führung, weil A. Niebiossa (gegen Holtkamp) und Hellhake (gegen Strubberg) das Nachsehen hatten. Der starke Ersatzmann Füchtler rettete den SVN mit seinem zweiten Fünfsatzsieg ins Schlussdoppel. Hier endete das Spiel, wie es begonnen hatte: Mit einer Niederlage für M. Niebiossa/Borgmann.
Insgesamt ist es für die Neubeckumer eine sehr unnötige Niederlage zum Hinrundenende. 7:15 Punkte nimmt der SV Neubeckum auf Rang Neun stehend in die Winterpause und bleibt somit einen Zähler vor den Abstiegsplätzen. Da stehen die punktgleichen LTV Lippstadt II und DJK SR Cappel, gegen die der SVN jeweils mit 6:9 verloren hat. Die Rückrunde verspricht schon jetzt jede Menge Spannung.

Herren-Kreisliga: 1.FC Gievenbeck II – SV Neubeckum II: 5-9

Einen aufgrund der guten Einzel verdienten 9:5-Auswärtssieg landete die Reserve in der Peter-Demling-Halle in Gievenbeck. Besonders hervorheben konnten sich Ralf Engel und Frank Tusch mit je zwei Einzelsiegen. Einmal im Einzel gewannen Ralf Füchtler, Reinhard Rudde, Jochen Stichling und Burkhard Heimann. Anfangs punkteten im Doppel lediglich Füchtler/Stichling. Nach der Hinrunde steht Neubeckum II mit 13:9 Punkten auf dem fünften Rang und hat dabei Kontakt zu den Spitzenrängen.

Herren-1.Kreisklasse: SV Neubeckum III – SC Hoetmar: 0-9

Gegen den Tabellenzweiten aus Hoetmar kassierte die Dritte als Fünfter zuhause die 0:9-Höchststrafe. Immerhin reichte es zu acht gewonnenen Sätzen. In den fünften Satz schafften es Ralf Hollein/Burkhard Heimann im Doppel und Dieter Krohn im Einzel gegen Karsten Waltmann. Sieben Hinrundensiege sind eine starke Hinrundenbilanz für die Dritte, die sich damit überraschend weit von den Abstiegsrängen fernhält.

Herren-2.Kreisklasse: SC Hoetmar II – SV Neubeckum IV: 4-9

Nils Brinkmann geht ab der Rückrunde eine Liga höher auf Punktejagd. Verdient hat es sich der überragende Spieler der 4.Herren in der Hinrunde auf jeden Fall.

Den 9:4-Auswärtssieg des Sechsten Neubeckum IV beim Zweiten Hoetmar muss man eher zurückhaltend kommentieren, da dem Gastgeber zahlreiche Stammkräfte fehlten. Trotz großer Bemühungen fand man im Vorfeld keinen geeigneten Verlegungstermin. Die Zähler erspielten Nils Brinkmann (2), Jonas Schwarz, Jannis Blauth, Jörg Brandt, sowie die drei Doppel Brinkmann/Brandt, Schwarz/Blauth und Jörg Weissenborn/Paßgang. Bei 12:10 Punkten hat die Vierte 5 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Allerdings wird Neubeckum IV in der Winterpause seinen 14-jährigen Spitzenspieler Nils Brinkmann an die dritte Mannschaft abgeben. Somit muss das Team in der Rückrunde den Abgang des besten Spielers der Liga kompensieren. Hier wird das ganze Team gefordert sein.

Schüler B-Kreisliga: SV Neubeckum II – SC Hoetmar: 10-0

Den einzigen Satz beim 10:0 über den Tabellenletzten Hoetmar gab Moritz Hoppe gegen SCH-Nummer 1 Hannes Huerkamp ab. Niklas Gurtsching und Tyler Berkemeier gewannen jeden ihrer Sätze für den Vierten der Tabelle.

2016-10-14T10:53:10+00:00 Dezember 9th, 2015|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.