This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Neubeckums Landesliga-Team geht gegen Hammer SC baden

Startseite/Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren/Neubeckums Landesliga-Team geht gegen Hammer SC baden

In der Tischtennis-Landesliga gab es für den SV Neubeckum am vergangenen Spieltag nichts zu holen. Gegen den Hammer SportClub hagelte es eine 5:9-Heimpleite. In der Hinrunde konnte man das Spiel noch mit 9:6 gewinnen. Die Partie begann mit dem Verlust aller drei Eingangsdoppel denkbar schlecht, darunter zwei Niederlagen im Entscheidungssatz. Überzeugen konnte am Samstagabend allerdings das obere Paarkreuz mit den beiden Spitzenspielern Martin Niebiossa und Thomas Borgmann, die eine 4:0-Bilanz erspielten. Den fünften Zähler sammelte der starke Ersatzspieler Reinhard Rudde ein. Mit der dritten Niederlage in Serie verschwindet der SV Neubeckum mit 13:13 Punkten im Niemandsland der Tabelle auf Platz 7.
Nah dran am Auswärtserfolg bei der Warendorfer SU III war die SVN-Reserve. Eine zwischenzeitliche 7:4-Führung reichte jedoch am Ende nur zum 8:8-Remis. Die Zweite machte es besser als die Erste und gewann alle Eingangsdoppel. Im Einzel punkteten zudem Ralf Füchtler, Ralf Engel, Carsten Rolf, Jochen Stichling und Reinhard Rudde. In einer sehr ausgeglichen besetzten Kreisliga besteht durchaus noch Kontakt zu den Spitzenrängen.
FreckenhorstNeubeckum 20140124

Gleich dreimal durfte die vierte Mannschaft in der Meisterrunde der 3.Kreisklasse an die Tische. In allen drei Partien gegen Albersloh, Freckenhorst II und Telgte IV behielt das Team jeweils mit 8:3 die Oberhand. Dabei profitiert Neubeckum IV zuletzt immer mehr von der Spielstärke seines 13-jährigen Nachwuchsstars Nils Brinkmann, der eine 6:1-Einzelbilanz aufweist. Die weiteren Teampunkte erzielten Jonas Schwarz (6), Jörg Weissenborn (2), Jannis Blauth (3) und Arne Paßgang (3).
Einen erwartet kurzweiligen Nachmittag in Freckenhorst verbrachten die Jugend- und A-Schüler-Teams des TuS Freckenhorst und des SV Neubeckum am vergangenen Wochenende. Besonders die Spieler der Jugendmannschaften kennen sich inzwischen durch viele Aufeinandertreffen in den letzten Jahren. Auch untereinander verstehen sich die Teams sehr gut, was immer zu einer freundschaftlichen Atmosphäre führt. Das Duell der Jugendmannschaften blieb dieses Mal ohne Sieger. Bei vielen engen und umkämpften Spielen hatte der SVN in den Doppeln, und der TuS bei den Einzeln die Nase vorn. Nach der Neubeckumer 2:0-Doppelführung konnten die Freckenhorster Jan Bernd Luhmeyer und Phil Prante gegen Torben Paßgang und Jannis Blauth ausgleichen. Das untere Paarkreuz wurde durch Siege von Johannes Große Perdekamp (TuS) und René Erdbories (SVN) neutralisiert. Durch zwei weitere Erfolge im oberen Paarkreuz konnte sich der TuS eine 5:3-Führung erspielen. Vor allem Neubeckums Blauth agierte äußerst unglücklich, wie schon am Vorabend beim Herrenspiel gewann Luhmeyer im fünften Satz. Erdbories (gegen Große Perdekamp) und Can Ruhland (3:2 gegen Christopher Gericke) sicherten für Neubeckum ein am Ende etwas glückliches 5:5-Remis in einem insgesamt richtig guten Kreisligaspiel.
Gleichzeitig spielten die A-Schüler aus Freckenhorst und Neubeckum gegeneinander. Drei Punkte erhielt der SVN geschenkt, da der TuS krankheitsbedingt nur zu dritt antreten konnte. SVN-Youngster Nils Brinkmann gewann erwartungsgemäß beide seine Einzel gegen Arne Uhkötter und Laurenz Hustert, sowie gemeinsam mit Fabio Micke im Doppel. A.Uhkötter besiegte Luca Micke nach 0:1-Rückstand letztlich souverän, während L.Micke gegen Hustert das bessere Ende für sich hatte. Im unteren Paarkreuz gewann Moritz Simon (TuS) beide Partien gegen die Neubeckumer Fabio Micke und D-Schüler-Ersatzspieler Max Glimski. So sprang unter dem Strich ein 7:3-Auswärtssieg für die vier SVN-Schüler heraus.
In den Auswärtsspielen der beiden B-Schüler-Teams gab es zwei Niederlagen mit immerhin einem Zusatzpunkt durch die 2.Mannschaft.
Die B1-Schüler mussten anerkennen, dass das Spitzenteam Westfalia Kinderhaus derzeit noch eine Nummer zu groß ist. Moritz Hoppe und Lukas Krause waren beim 2:8 jeweils im Entscheidungssatz gegen Benedikt Sollwedel erfolgreich.
Die zweite Mannschaft erkämpfte sich ihren Tabellenpunkt durch das 3:7 im Nachbarschaftsduell in Westkirchen. Hier punkteten Aaron Saatz (2) und Niklas Gurtsching.

2016-10-14T10:53:17+00:00 Januar 28th, 2015|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*