Reserve verliert Kellerduell 7:9

///Reserve verliert Kellerduell 7:9

(kh) Eine sehr unglückliche Niederlage musste die zweite Mannschaft des SV Neubeckum in Nordkirchen hinnehmen.

Beim punktgleichen Tabellenvorletzten entwickelte sich ein kurioser Spielverlauf. In den Doppeln waren zunächst die Gastgeber erfolgreicher. Für Neubeckum gewannen lediglich Bernd Hellhake und Jochen Stichling in fünf Sätzen. Danach entschied der SV überraschend fünf Einzel der ersten Spielrunde für sich. Klaus Hagencord, Jochen Stichling, Ralf Engel, Frank Tusch und Dieter Krohn sorgten somit für eine 6:3-Führung. Als danach auch noch Bernd Hellhake zum 7:3 erhöhte, schien eine Vorentscheidung zu Gunsten der Neubeckumer gefallen zu sein.

Doch den zum Teil lustlos wirkenden Gastgebern aus Nordkirchen gelangen in der Folge fünf Spielgewinne und sie gingen ihrerseits vor dem Abschlussdoppel mit 8:7 in Front. Wie fast nicht anders zu erwarten, fiel dort die Entscheidung erst im fünften Satz. Dieser ging aus Neubeckumer Sicht mit 9:11 verloren und damit unterlag der SVN sehr unglücklich mit 7:9. Mit der zweiten 7:9-Niederlage in Folge verbleibt Neubeckum am Tabellenende der Bezirksklasse.

Im letzten Hinrundenspiel gegen den TuS Hiltrup gilt es, noch einmal alle Kräfte zu bündeln und möglichst mit einem Erfolg in die Winterpause zu gehen.Anschlag zu dieser Partie ist am kommenden Freitag um 19:30 Uhr in der Turnhalle der Bodelschwinghschule.

2011-12-04T15:35:48+00:00Dezember 4th, 2011|Tischtennis, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen