Tischtennis: Saisonende – Zweite in die Relegation

/, TT-Jugend, TT-Senioren/Tischtennis: Saisonende – Zweite in die Relegation

Nach dem letzten Spieltag ist die Saison für den SV Neubeckum II in der Bezirksklasse immer noch nicht beendet. Am 5./6. Mai geht es in die Abstiegsrelegation. In der einzig sonst noch offenen Entscheidung erreichte die 5.Mannschaft zusätzlich zum Aufstieg durch ein 7:7 gegen Handorf IV noch die Meisterschaft in der 3.Kreisklasse.

Herren-Landesliga: SV Neubeckum – SV Menne: 3-9

Der 14-jährige Luca Micke hielt bei seinem Landesliga-Debüt gut mit, konnte aber auch nichts an der klaren Neubeckumer Niederlage zum Saisonabschluss ändern.

Letztendlich ohne Chance war die erste Mannschaft zum Saisonabschluss gegen Vizemeister SV Menne, der höchst motiviert noch versuchte, sich die letzte Chance auf die Meisterschaft zu erhalten. Es brachte aber nichts, da Tabellenführer TTC turflon Werl seine Hausaufgaben machte und sich den Meistertitel aus eigener Kraft sicherte.

Zu Beginn des Spiels gingen die Neubeckumer in den Doppeln total unter, in den drei Partien gab es nur einen einzigen Satzgewinn durch das Dreierdoppel Nils Brinkmann/Luca Micke. Nicht viel besser lief es in den Einzeln, nur Klaus Beßmann gewann seine Partie. Ärgern musste sich Martin Niebiossa über eine Fünfsatzniederlage und Nils Brinkmann über sein 1:3, bei dem er in allen verlorenen Sätzen in Führung gelegen hatte. Landesliga-Debütant Luca Micke machte seine Sache ordentlich, ein Satzgewinn war ihm aber knapp nicht vergönnt.

In der zweiten Einzelrunde gestalteten Martin Niebiossa und Christian Laws das Ergebnis mit ihren Einzelsiegen noch etwas freundlicher, bevor Mennes David Peine mit einem 3:2-Sieg gegen Klaus Beßmann das Spiel beendete.

Mit 29:15 Punkten belegt der SV Neubeckum einen guten dritten Platz in der Abschlusstabelle der Landesliga. Einen Zugang für die neue Saison darf man bereits in Neubeckum begrüßen: Friedrich Hackenjos kommt von Westfalia Vorhelm und hat dort in den vergangenen Jahren auf Kreisebene überragende Bilanzen erspielt. Beim SVN wird er sein Können auch oberhalb der Kreisebene unter Beweis stellen.

Herren-Bezirksklasse: SV Neubeckum II – TTV Preußen 47 Lünen II: 2-9

Wie die Erste blieb auch die Zweite ohne echte Chance. Die einzigen Punkte holten Nils Brinkmann und Reinhard Rudde jeweils mit 11:8 im Entscheidungssatz. Im fünften Durchgang mussten sich Carsten Rolf/Reinhard Rudde und Michael Steinhoff geschlagen geben.

Nach Abschluss der Saison belegt die 2.Mannschaft den zehnten Platz, daher muss das Team am 5./6. Mai die Abstiegsrelegation spielen. Gegner sind TTV Hervest Dorsten II und der TTV Emsdetten.

Herren-1.Kreisklasse: SV Neubeckum III – SV GW Westkirchen II: 9-0

Zu deutlich behielt die Dritte gegen Westkirchens Bezirksliga-Reserve die Oberhand. Drei Spiele entschieden die Neubeckumer mit zwei Punkten Unterschied für sich. Dieter Krohn/Torsten Delius, Torsten Delius und Torben Passgang hatten hier das Glück auf ihrer Seite.

SVN III sammelte wie die eigene Erstvertretung 29:15 Punkte, das bedeutet in der 1.Kreisklasse den vierten Platz.

Herren-2.Kreisklasse: TuS Hiltrup VI – SV Neubeckum IV: 2-8

Eine verdammt gute Rückrunde veredelte die vierte Mannschaft mit einem Auswärtssieg in Hiltrup. In einer sehr warmen Halle punkteten Ralf Hollein (2), Volker Czimmek, Burkhard Heimann (2), Torben Passgang (2) und das Doppel Hollein/Heimann.

21:23 Punkte und Platz sieben sind ein tolles Resultat für die Mannschaft, die aufgrund der ausbaufähigen Hinrunde sehr lange im Abstiegskampf steckte. 14:8 Punkte in der Rückrunde sind dafür top, in der Rückrundentabelle ist Neubeckum Vierter.

Herren-3.Kreisklasse: SV Neubeckum V – TSV Handorf IV: 7-7

Mindestens ein Unentschieden hatte die Fünfte im letzten Saisonspiel gegen den Dritten Handorf gebraucht, um zusätzlich zum Aufstieg auch noch die Meisterschaft zu erreichen. Genau dieses Ergebnis erreichten die Neubeckumer dann nach einem äußerst verrückten Spielverlauf auch. Dabei war das SVN-Team nicht in Bestbesetzung angetreten, musste auf seine starken A-Schüler Luca Micke und Alexander Günnewig verzichten und brachte dafür C-Schüler Lennox Becklönne an die Tische, der während seiner Partien viele Blicke auf sich zog. Jonas Schwarz und Torben Passgang verloren unerwartet beide gegen Handorfs Spitzenspieler Christopher Knittel, der anschließend aber ebenso überraschend 0:3 gegen Dominik Weiß verlor. Weiß hatte zuvor gegen das untere Paarkreuz keinen Punkt erzielen können. Seltsam, weil der 10-jährige Lennox Becklönne das schaffte, er bezwang ziemlich sensationell Handorfs Nummer drei und war auch gegen die Nummer vier nah dran am Erfolg. Die Punkte für die Meisterschaft holten Schwarz (2), Passgang (2), Weiß, Becklönne und das Doppel Passgang/Weiß.

2018-04-24T08:55:59+00:00 April 24th, 2018|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen