SVN-TT: 2.Herren rettet kuriosen Punkt in Beelen

/, TT-Jugend, TT-Senioren/SVN-TT: 2.Herren rettet kuriosen Punkt in Beelen

Ein kurioses Spiel (8:8 nach 7:2 und 7:8) bestritt die zweite Mannschaft in der Bezirksklasse bei Favorit Beelen. Während die SVN-Herren meist zu überzeugen wussten, enttäuschten dieses Mal eher die Nachwuchsteams.

Herren-Bezirksklasse: TTG Beelen – SV Neubeckum II: 8-8

Vor der Partie hätten Neubeckums Bezirksklassen-Spieler ein 8:8 sicher unterschrieben, nach dem kuriosen Spielverlauf ist der Punkt im Abstiegskampf vielleicht sogar zu wenig. Denn die Chance auf mehr war bei einer 7:2-Führung deutlich vorhanden. Gegen Favorit Beelen holte der SVN mit Bernd Hellhake/Michael Steinhoff und Ralf Engel/Reinhard Rudde zwei Doppel im fünften Satz. Bester Einzelspieler war Engel mit zwei recht sicher erzielten Punkten in der Mitte. Hellhake und Steinhoff waren einmal erfolgreich. Eine dicke Überraschung landete der 14-jährige Luca Micke mit seinem ersten Sieg in der 2.Mannschaft – ein 3:0 gegen TTG-Routinier Hubert Sievert.

Nach der Neubeckumer 7:2-Führung kam Beelen nicht nur heran, sondern ging seinerseits vor dem Schlussdoppel mit 8:7 in Führung, Steinhoff und Rudde hatten bei ihren 2:3-Niederlagen gegen M.Gnegel bzw. H.Sievert die wohl größten Möglichkeiten liegenlassen. In einem guten Abschlussdoppel behielten Hellhake/Steinhoff mit 3:1 die Oberhand und sicherten immerhin einen Punkt für den immer noch Tabellenletzten.

Herren-1.Kreisklasse: SV Neubeckum III – 1.TTC Münster VIII: 9-4

Erstmals mit Spitzenspieler Carsten Rolf gelang der Dritten ein 9:4-Heimsieg. Das obere Paarkreuz mit Rolf und Reinhard Rudde war mit fünf erzielten Punkten auch eine sichere Bank des Gastgebers. Für die übrigen Zähler sorgten Dieter Krohn, Torsten Delius, Torben Passgang und das Doppel Krohn/Delius. Mit dem Sieg entfernt sich das Team ein ordentliches Stück weg von den Abstiegsrängen.

Herren-2.Kreisklasse: SC Gremmendorf II – SV Neubeckum IV: 6-8

Mit einem knappen und wichtigen 8:6-Auswärtserfolg in Gremmendorf hat die Vierte nach längerer Zeit mal wieder die Abstiegsplätze verlassen. Bereits das Hinspiel hatte man gegen den eigentlich favorisierten SCG gewinnen können. Dieses Mal gelang der Erfolg aufgrund einer guten Teamleistung. Nachdem anfangs das Doppel Volker Czimmek/Jörg Weissenborn gewann, punkteten Ralf Hollein, Burkhard Heimann und Weissenborn jeweils doppelt in den ersten beiden Einzelrunden, während Czimmek zweimal unterlag. Doch in der dritten und letzten Einzelrunde sollte sich der Spieß umdrehen: Hollein, Heimann und Weissenborn unterlagen, während Czimmek mit einem knappen 3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand im allerletzten Spiel den Teamerfolg klarmachte.

Schüler A-Bezirksliga: SV Neubeckum – TTC Ladbergen: 4-6

Nach zwei 6:4-Siegen in der Hinrunde setzte es dieses Mal eine 4:6-Niederlage für den Tabellenführer im Spitzenspiel gegen Ladbergen, die erste nach bisher neun Siegen. An dreien der vier Zähler war SVN-Spitzenspieler Luca Micke beteiligt, er gewann beide Einzel und gemeinsam mit Alexander Günnewig im Doppel. Der hätte in seinem zweiten Einzel das Remis retten können, vergab im vierten Satz aber mehrfach Matchbälle. Den vierten Punkt holte Moritz Hoppe, ansonsten ging der SVN unten leer aus, weil Ersatzspieler Lennox Becklönne beide Spiele verlor, das erste knapp im fünften Satz.

Es gab zwar Möglichkeiten für den Ausgleich, allerdings fuhr der SVN seinerseits auch zwei Siege denkbar knapp mit zwei Punkten Vorsprung im fünften Satz ein. Der Sieg für Ladbergen war diesmal also absolut verdient, was auch das Satzverhältnis von 17:23 bestätigt. Neubeckum bleibt dennoch weiter Spitzenreiter, hat statt acht aber nur noch sechs Punkte Vorsprung auf den TTC.

Schüler A-Kreisliga: SV Neubeckum II – SC Müssingen: 3-7

Nicht ihre beste Partie machten die jungen 2.A-Schüler gegen eine gut eingestellte Truppe des SC Müssingen. Hendrik Schneider war mit zwei Einzelsiegen der einzige Neubeckumer mit guter Form. Den dritten Punkt machte Lennox Becklönne, kassierte aber auch nicht zum ersten Mal in diesem Jahr eine überraschende und auch vermeidbare Niederlage.

Jungen-Kreisklasse: SV GW Westkirchen III – SV Neubeckum: 5-5

Zum dritten Mal spielte die 1.Jugend Remis – im dritten Spiel. Die Punkte im Nachbarschaftsduell holten Lukas Funke (2) und Mohamad Daass (2) in den Einzeln, im Doppel punkteten Maximilian Diegel/Lukas Funke.

Jungen-Kreisklasse: SC Westfalia Kinderhaus II – SV Neubeckum II: 5-5

Nur 5:5 spielte die 2.Jugend in Kinderhaus, denn mit 21:15 Sätzen lag das SVN-Team deutlich vorne. Lara Glimski, Lukas Krause, Jan-Philipp Wehder und Hendrik Schneider machten jeder einen Einzelpunkt, im Doppel siegten Wehder/Schneider ungefährdet für die motiviertere der beiden Jugend-Mannschaften. Siegchancen hatten in ihren zweiten Einzeln noch Lara Glimski, die sich ihre erste Rückrundenniederlage einfing, und Hendrik Schneider, die aber beide im fünften Satz scheiterten.

2018-01-31T19:57:55+00:00 Januar 31st, 2018|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen