Guter Start ins neue Jahr für TT-Teams

/, TT-Jugend, TT-Senioren/Guter Start ins neue Jahr für TT-Teams

Vier Siege, ein Remis und ein weiteres Unentschieden im vereinsinternen Spiel zwischen erster und zweiter Jugend. Ein gelungener Start ins neue Jahr also, die 1.Herren gewannen in der Landesliga 9:4 bei Wiedenbrück, Neubeckums Bezirksliga-Schüler bauten durch ein 9:1 beim TTC Münster ihre Tabellenführung weiter aus.

Herren-Landesliga: SC Wiedenbrück – SV Neubeckum: 4-9

Sechs Einzelsiege in Serie waren der Grund für den 9:4-Auswärtssieg beim Tabellenletzten Wiedenbrück. Mit 3:4 hatten die Neubeckumer zurückgelegen, da im Doppel nur Martin Niebiossa/Thomas Borgmann punkteten und Martin Niebiossa und Christian Laws die ersten Einzel gewannen. Etwas überraschend gingen aber in der Mitte beide Spiele an den Gastgeber. Ab dann lief es aber wie am Schnürchen: Comebacker Ralf Füchtler und Bernd Hellhake leiteten die Siegesserie ein, die M. Niebiossa, Laws, Beßmann und Borgmann zum ersten Sieg im neuen Jahr vollendeten.

Mit 18:6 Punkten belegt Neubeckum weiter den dritten Platz und hat nun einen Zähler Rückstand auf den Zweiten TTC Turflon Werl. Nächster Gegner ist erneut auswärts in zwei Wochen der Tabellenfünfte TuS Bad Sassendorf.

Herren-1.Kreisklasse: SV Rinkerode – SV Neubeckum III: 8-8

Zwei Doppelpunkte durch Reinhard Rudde/Jochen Stichling retteten der dritten Mannschaft am Ende einen Punkt beim Gastspiel in Rinkerode. Dabei hatte das Team durch Einzelsiege von Rudde, Stichling, Dieter Krohn, Torsten Delius und Burkhard Heimann nach der ersten Einzelrunde einen 6:3-Vorsprung herausgespielt. Trotzdem gingen die Gastgeber mit einer Führung ins Schlussdoppel, da in der zweiten Einzelrunde nur noch Delius gewinnen konnte. Den einen Punkt konnte man immerhin durch einen klaren 3:0-Sieg im Doppel sichern.

Jungen-Kreisklasse: SV Neubeckum – SV Neubeckum II: 5-5

Überraschend schaffte die 2.Jugend ein Remis gegen die 1.Jugend, die das Spiel zum Teil nicht mit dem nötigen Ernst angingen. So ergaben sich einige Überraschungen. Lara Glimski (2) und Lukas Krause sorgten gar für ein Übergewicht der Zweiten im vorderen Paarkreuz. Unten waren Tim Beßmann und Jan-Philipp Wehder je einmal erfolgreich. Die Punkte für die Erste machten Maximilian Diegel, Lukas Funke, Mohamad Daass und zwei Doppel.

Jungen-Kreisklasse: SV Neubeckum II – SV GW Westkirchen III: 8-2

Jan-Philipp Wehder holte drei Einzelpunkte aus vier Spielen in den beiden Partien der 2.Jugend

Alle vier Tabellenpunkte behielt die 2.Jugend gegen den Nachbarn aus Westkirchen zuhause, hatte dabei aber etwas Glück, beide Fünfsatzbegegnungen für sich entschieden zu haben. Ungeschlagen blieben Lara Glimski, Tim Beßmann und Jan-Philipp Wehder, hinzu kamen zwei Doppel.

Schüler A-Bezirksliga: 1. TTC Münster – SV Neubeckum: 1-9

Einen souveränen Sieg holten die 1.A-Schüler beim TTC Münster, der auf sein übliches unteres Paarkreuz verzichten musste. Luca Micke und Alexander Günnewig gaben in ihren fünf Matches insgesamt nur zwei Sätze ab, Moritz Hoppe blieb ebenfalls ungeschlagen, einzig Max Glimski erwischte es mit 10:12 im fünften Satz.

Durch die gleichzeitige Niederlage des Zweiten Ladbergen in Rheine beträgt Neubeckums Vorsprung an der Tabellenspitze jetzt ganze acht Punkte.

Schüler A-Kreisliga: SC Sprakel – SV Neubeckum II: 3-7

Die 2.A-Schüler schafften einen gelungenen Start in die Meisterrunde der Kreisliga. Dabei spielte sich etwas unerwartet Tim Beßmann als bester Akteur in den Vordergrund. Ihm gelangen zwei Einzelsiege und ein Doppelerfolg mit Lennox Becklönne gegen das bislang in dieser Saison noch ungeschlagene Spitzendoppel von Sprakel. Das andere Doppel gewannen Aaron Saatz/Florian Seitz hauchdünn. Florian Seitz gewann ein Einzel, im vorderen Paarkreuz schlugen Lennox Becklönne und Aaron Saatz beide Marlon Husken, verloren aber beide gegen Karim Karidio. Lennox Becklönne war bei 9:11 im Fünften zwar nah dran, kam aber insgesamt nicht nah genug an sein Potenzial heran. Alles im Allem aber ein guter Start in die Rückrunde, Sprakel gehörte in der anderen Hinrundenstaffel immerhin zu den Spitzenteams.

2018-01-18T18:07:21+00:00Januar 18th, 2018|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen