This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

TT-Erste: 9:5-Sieg nach Stolperstart in Bad Sassendorf

Startseite/Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren/TT-Erste: 9:5-Sieg nach Stolperstart in Bad Sassendorf

Die 1. TT-Mannschaft des SV Neubeckum konnte auch das zweite Rückrundenspiel gewinnen. Alle drei Reserveteams holten ebenfalls Siege, Zweite und Dritte machten es bei 9:7-Erfolgen spannend. Im Nachwuchsbereich holten die beiden A-Schüler-Mannschaften gute Ergebnisse, die 1. Jugend kassierte beim 3:7 in Hiltrup einen Rückschlag.

Herren-Landesliga: TuS Bad Sassendorf – SV Neubeckum: 5-9

Im Auswärtsspiel beim Tabellenvierten TuS Bad Sassendorf standen die Vorzeichen für Neubeckums Landesliga-Sechs ganz anders als bei der 3:9-Hinspielpleite. Martin Niebiossa fehlte im Hinspiel, mit Winterzugang Christian Laws stellte er also ein völlig neues oberes Paarkreuz. Zudem muss Bad Sassendorf wohl die ganze Rückrunde auf seinen Spitzenspieler Heiko Raatz verzichten, der in der Hinrunde im Einzel das Maß aller Dinge war.

Dennoch taten sich die SVN-Spieler anfangs reichlich schwer und mussten schnell einem 1:2-Doppelrückstand hinterherlaufen. Hätten Thomas Borgmann/Adrian Niebiossa ihr Spiel gegen das Spitzendoppel der Gastgeber nicht nach 0:2-Rückstand noch umgebogen, wäre der Gastgeber sogar mit 3:0 vorne gewesen. Martin Niebiossa/Christian Laws kamen zu keinem Zeitpunkt wirklich ins Spiel und Klaus Beßmann/Ralf Füchtler kassierten eine völlig überraschende Niederlage gegen die beiden Ersatzspieler von Bad Sassendorf. Anschließend wurden die Punkte in den Paarkreuzen geteilt, M.Niebiossa besiegte Pekrul mit sicherem Blockspiel, Laws unterlag Schlepphege. In der Mitte beherrschte Beßmann seinen Gegenüber Hoischen in den ersten beiden Sätzen zunächst klar, konnte dann im vierten Satz drei Matchbälle nicht nutzen und verlor noch. Auch Borgmann musste gegen Chomse in den fünften Satz, behielt hier allerdings mit 11:6 deutlich die Oberhand und verkürzte zum 3:4-Rückstand. Die Wende leiteten A.Niebiossa und Füchtler unten mit zwei sicheren 3:0-Siegen ein. Danach verlor nur noch Laws, der keinen guten Tag erwischt hatte. M.Niebiossa, Borgmann, Beßmann uns A.Niebiossa ließen in ihren Spielen aber wenig anbrennen und erzielten die Punkte sechs bis neun.

Mit nun 12 Punkten hat der SV Neubeckum zum Tabellenmittelfeld aufgeschlossen und eine Lücke zu den Abstiegsrängen geschaffen. Am kommenden Samstag trifft das SVN-Team im Heimspiel auf den Letzten TTSG Rietberg-Neuenkirchen (Beginn um 18.30 Uhr in der Halle der Bodelschwingh-Schule).

Herren-Kreisliga: SV Neubeckum II – TG Münster III: 9-7

Nach schwachem Start mit 1:6- und 3:7-Rückstand kam die Kreisliga-Reserve zu einem nach dem Spielverlauf eher glücklichen Heimsieg gegen den Drittletzten. Das Satzverhältnis von 36:28 belegt aber, dass die Wende nicht ganz unverdient war. Alle drei Doppel gingen zum Start verloren, unter anderem vergaben Carsten Rolf/Nils Brinkmann mehrere Matchbälle. Im Einzel überzeugte vor allem das untere Paarkreuz mit Ralf Engel und Nils Brinkmann, das alle vier Zähler einsammelten. Michael Steinhoff, Bernd Hellhake, Carsten Rolf und Frank Tusch holten je einen Zähler. Das Schlussdoppel Steinhoff/Hellhake machte den knappen Heimsieg perfekt und sicherte damit auch die Tabellenführung.

Herren-1.Kreisklasse: SV Rinkerode – SV Neubeckum III: 7-9

In einem jederzeit ausgeglichenen Spiel hatte die Dritte in Rinkerode am Ende auch mit 37:28 Sätzen verdient die Nase vorne. Auch die Dritte hatte ein starkes unteres Paarkreuz, Burkhard Heimann und Volker Czimmek waren hier nicht zu schlagen. Dafür konnten oben und in der Mitte nur Dieter Krohn und Torsten Delius je ein Spiel gewinnen. Pech hatte vor allem Neubeckums Nummer 1 Jochen Stichling, der gleich zweimal im fünften Satz verlor. Den Ausschlag zum Sieg könnten am Ende die guten Doppel gegeben haben, hier erspielte sich der SVN ein 3:1-Übergewicht. Dieter Krohn/Torsten Delius gewannen mit Schlussdoppel zweimal, auch Jochen Stichling/Burkhard Heimann überzeugten anfangs mit einem Sieg gegen das Spitzendoppel des SVR.

Herren-2.Kreisklasse: SV Neubeckum IV – TTG Beelen III: 9-3

Einen letztlich ungefährdeten Sieg sammelte die Vierte gegen den Letzten Beelen ein. Spannend wurde es nur am oberen Paarkreuz, wo drei Spiele im fünften Satz entschieden wurden. Jannis Blauth und Jonas Schwarz spielten die engen Situationen clever aus und gewannen alle Spiele. Doppelt konnte sich auch Burkhard Heimann in die Siegerliste eintragen. Einen Punkt holte René Erdbories. Eingangs punkteten dazu die Doppel Jonas Schwarz/Burkhard Heimann und Jörg Weissenborn/Dominik Weiß.

Jungen-Kreisliga: TuS Hiltrup IV – SV Neubeckum: 7-3

Die 1. Jugend fing sich in Hiltrup eine 3:7-Schlappe ein, und die kam wohl nur dadurch zustande, dass der kurzfristig erkrankte Spitzenspieler Nils Brinkmann unersetzlich ist. Luca Micke und Alexander Günnewig besiegten beide den Mazedonier Deniz Sulejman, verloren aber gegen Tristan Heitger. Zusammen gewannen die beiden auch ein Doppel. Auf verlorenem Posten standen Maximilian Diegel und Lukas Funke im unteren Paarkreuz, die Spiele gingen hier klar an die Gastgeber. Immerhin reichte die 3:7-Niederlage noch für einen Tabellenpunkt.

A-Schüler-Kreisliga MR: SV Neubeckum – DJK GW Amelsbüren: 8-2

„Fünfsatzexperte“: Moritz Hoppe gewann beide Einzel im Entscheidungssatz.

Ein gutes Spiel machten die 1.A-Schüler – zumindest in den Einzeln. Beide Punkte verloren die Neubeckumer nämlich in den Doppeln. Im oberen Paarkreuz mussten Moritz Hoppe und Max Glimski in allen vier Partien in den Entscheidungssatz. Bemerkenswert: Alle vier Spiele gewannen die beiden, darunter auch beide überraschend nach 0:2-Rückstand gegen Tobias Elbert. Im unteren Paarkreuz hatten Aaron Saatz und Florian Seitz weniger Mühe.

A-Schüler-Kreisliga RR: SV GW Westkirchen II – SV Neubeckum II: 5-5

Beide Teams mussten auf ihren Spitzenspieler verzichten. Beim SVN kam für die eigentliche Nummer 1 Andres Escudero-Eberhardt ein Newcomer zum Zug. Luis Kleinhans sorgte direkt dafür, dass das Team Grund zum Jubeln hatte, mit 3 Punkten (1 Doppel mit Daniel Escudero-Eberhardt und 2 Einzel) hatte er maßgeblichen Anteil an der Punkteteilung. Die weiteren beiden Punkte machte Jan-Philipp Wehder.

2017-01-30T10:03:10+00:00 Januar 30th, 2017|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*