This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Tischtennis: Erste verliert deutlich, Reserve zerlegt Hiltrup

/, TT-Jugend, TT-Senioren/Tischtennis: Erste verliert deutlich, Reserve zerlegt Hiltrup

Herren­Landesliga: TTC turflon Werl – SV Neubeckum: 9-­3

Ein größtenteils verkorkster Abend war es für die Landesliga-­Spieler des SV Neubeckum bei der Auswärtspartie in Werl. Alles schien irgendwie gegen die Neubeckumer zu laufen, an deren drei Punkten immer Spitzenspieler Martin Niebiossa beteiligt war. Ihm gelangen zwei deutliche 3:0­ Siege im Einzel, sowie ein souveräner Dreisatzerfolg im Doppel gemeinsam mit Michael Steinhoff. Das Spiel hätte allerdings einen sehr viel engeren Verlauf nehmen können, hätte der SVN nicht alle vier Spiele im Entscheidungssatz an die Gastgeber abgegeben. Den Anfang in dieser Unglücksserie machte das Doppel Thomas Borgmann/Bernd Hellhake gegen Werls Spitzendoppel. Im mittleren Paarkreuz folgten dann die 2:3­Niederlagen von Klaus Beßmann und Adrian Niebiossa gegen Jan Willmund und Christian Schmiegel. Auch Thomas Borgmann hatte im zweiten Einzel gegen Sándor Teigel den Erfolg auf dem Schläger. Im Endeffekt holte Werl so sehr schnell die neun nötigen Punkte zum Sieg, den Neubeckumern blieben nur deren drei – das wars. Am kommenden Wochenende steht für den SV Neubeckum ein interessanter Doppelspieltag mit zwei Heimspielen auf dem Programm. Am Samstagabend (14.03.) um 18.30 Uhr kommt der Tabellenletzte TTC GW Bad Hamm III in die Turnhalle der Bodelschwingh­Schule, am Sonntag (15.03.) um 11 Uhr folgt der TuS Lohauserholz-­Daberg.

Herren­-Kreisliga: SV Neubeckum II – TuS Hiltrup IV: 9-­1

Die Reservemannschaft demontierte stark ersatzgeschwächte Gäste aus Hiltrup mit 9:1. Neubeckum ersetzte Ralf Engel durch Nachwuchsspieler Jannis Blauth, während Hiltrups Sportchef Ralf Brameier sich über nie dagewesene Ersatzprobleme beklagte, er musste gleich vier Ersatzspieler aus verschiedensten Mannschaften aufbieten. Folglich dominierte Neubeckums Zweite von Anfang an und gewann alle drei Eingangsdoppel. In den Einzeln musste sich nur Carsten Rolf TuS-­Spitzenmann Volker Betz mit 1:3 geschlagen geben. Ralf Füchtler, Frank Tusch, Jochen Stichling, einhard Rudde und Jannis Blauth überzeugten mit teils äußerst sehenswerten Vorstellungen und brauchten für den klaren Heimsieg gerade einmal 1,5 Stunden. Durch diesen Erfolg schiebt sich das Team auf den vierten Platz vor und möchte sich im kommenden Spiel in Nienberge für die 6:9-­Hinrundenniederlage revanchieren.

Herren ­1. Kreisklasse: TSV Angelmodde – SV Neubeckum III: 9-­6

Als Außenseiter hat die Dritte in Angelmodde die Begegnung lange offenhalten können, am Ende reichte es nicht ganz für eine Überraschung. Neubeckum III hatte insbesondere in Dieter Krohn und Torsten Delius ihre Aktivposten, die jeweils zwei Einzel für sich entscheiden konnten. Die beiden anderen Punkte verbuchten Markus Halene und das Doppel Ralf Hollein/Torsten Delius. „Mitte versagt erneut“, sagte Mannschaftsführer Burkhard Heimann nach dem Spiel und machte somit das mittlere Paarkreuz für die Niederlage verantwortlich, hier konnte Angelmodde alle vier Zähler gegen Heimann selbst und Hollein einfahren. Zudem muss sich Nachwuchsakteur Nils Brinkmann, der zwei Niederlagen kassierte, erst noch an die engen Situationen in der erhöhten Spielklasse gewöhnen.

Herren­ 3. Kreisklasse: TSV Ostenfelde II – SV Neubeckum IV: 0-­8

Unerwartet hoch gewann die vierte Mannschaft beim TSV Ostenfelde II und übernahm damit die Tabellenführung vor dem Spitzenspiel gegen Beelen III am Freitag (13.03.). Das Team gab zwar insgesamt acht Sätze ab, allerdings nie drei in einem Spiel. Jonas Schwarz mühte sich mit äußerst dürftiger Leistung zu zwei knappen Siegen gegen Norbert Schultz und Karl­Heinz Thede. Dominik Weiß spielte stark auf und konnte Hermann Mecklenfeld im fünften Satz bezwingen. Jörg Weissenborn und Arne Paßgang boten ebenfalls überzeugende Vorstellungen.

Jungen­-Kreisliga: SV Neubeckum – TSV Angelmodde: 7­-3

Mit ordentlicher Leistung erspielte sich die SVN-­Jugend einen 7:3-­Sieg gegen Angelmodde. Bis zuletzt wurde über die richtige Doppelaufstellung diskutiert, um dann mit 2:0 durch Jannis Blauth/Nils Brinkmann und René Erdbories/Lukas Funke in Führung zu gehen. Lukas Funke war einmal mehr als Retter eingesprungen, dieses Mal für den erkrankten Torben Paßgang. Einen höheren Neubeckumer Erfolg verhinderte vor allem TSV­Spieler Jan Gerhardus, der gegen Jannis Blauth und René Erdbories 0:2­Rückstände umbiegen konnte und in den drei letzten Sätzen jeweils Tischtennis der feinsten Sorte spielte. Im unteren Paarkreuz sorgte Lukas Funke mit dem Sieg gegen Lucas Ziebs für eine wahre Sensation, Nils Brinkmann hatte bei seinen beiden Einzelsiegen wenig Probleme.

Schüler A­-Kreisliga: SV Neubeckum – 1. FC Gievenbeck II: 8­-2

Im Spiel gegen Gievenbeck ging der Fünfsatz­Wahnsinn von Luca Micke weiter. Der 11­jährige spielte in seinen beiden Einzeln zum sechsten und siebten Mal in Folge (!) den Entscheidungssatz, dieses Mal behielt er die Nerven und besiegte sowohl Jan Goldschmidt, als auch Ellen Bolz. Gegen Goldschmidt konnte er in einem nach 0:2­Rückstand eigentlich schon verlorenen Spiel im vierten Satz drei Matchbälle abwehren. Nils Brinkmann siegte gegen beide mühelos. Im unteren Paarkreuz erkämpfte Lukas Funke zwei Punkte, außerdem wurde durch Brinkmann/Fabio Micke und Luca Micke/Funke die Neubeckumer Doppelstärke unter Beweis gestellt, wobei Letzteren die sicherlich schwächste Saisonleistung genügte.

Schüler B-­Kreisliga: SV Neubeckum – SV Arminia Appelhülsen: 5­-5

Eine gerechte Punkteteilung gegen Appelhülsen gab es für die B1­Schüler, die für den Rest der Saison Lukas Krause ersetzen müssen. Dabei verpassten die SVN­Jungs in zwei Spielen die Chance auf den Sieg. Das Doppel Florian Seitz/Aaron Saatz ging im fünften Satz verloren und Moritz Hoppe unterlag Alexander Offell, den Florian Seitz und Aaron Saatz jeweils mit 3:1 besiegt hatten. Gegen Moritz Dirks konnte jeder Neubeckumer einen Zähler für das Punktekonto gewinnen.

Schüler B-­Kreisliga: SV Neubeckum II – TuS Hiltrup: 5­-5

Gegen die nur zu zweit angetretenen Gäste aus Hiltrup erhielten die B2-­Schüler direkt drei Punkte geschenkt, zwei weitere kamen durch Siege von Aaron Saatz und Max Glimski dazu. Beide konnten TuS­-Spitzenspieler Janis Arning bezwingen. Bemerkenswert: 3:0­Sieger Max Glimski drehte im dritten Satz einen 2:8­Rückstand in einen 11:8­Sieg um. Im allerletzten Spiel war Aaron Saatz zudem dicht dran am Neubeckumer Sieg, die Fünfsatz­Niederlage gegen Mark Wielers war dann der Schlusspunkt zum Remis.

2016-10-14T10:53:15+00:00 März 10th, 2015|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*