This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

SVN: Erste kassiert mit der Zweiten 7:9 gegen Salzkotten

/, TT-Jugend, TT-Senioren/SVN: Erste kassiert mit der Zweiten 7:9 gegen Salzkotten

Extrem ersatzgeschwächt trat die Tischtennis-­Landesligamannschaft des SV Neubeckum zuhause gegen den TTV Salzkotten an und musste sich erst im Entscheidungsdoppel geschlagen geben.

Die Hälfte des Teams bestand dabei aus Spielern der SVN-­Zweiten. Ralf Engel, Frank Tusch und Jochen Stichling schlugen allesamt drei Ligen höher auf, als eigentlich gewohnt. Die Punkte erzielten Martin Niebiossa (2), Klaus Beßmann, Michael Steinhoff, Engel, sowie die Doppel Niebiossa/Beßmann und Steinhoff/Stichling. Niebiossa/Beßmann vergaben den Ausgleich im Abschlussdoppel letztendlich recht deutlich.

Die Reservemannschaft bezwang in der Kreisliga den Zweiten 1.TTC Münster V mit 9:5. Punkten konnten Ralf Füchtler (2), Ralf Engel, Carsten Rolf, Frank Tusch (2), Jochen Stichling (2) und das Doppel Füchtler/Stichling.

Noch größere Probleme mit Ausfällen als das Landesliga­-Team hatte die dritte Mannschaft. 2 (!) fitte Spieler hatte Neubeckum III zur Verfügung und musste die Partie beim TuS Hiltrup V daher leider kurzfristig absagen.

Die 4. Mannschaft gewann bei der SG Sendenhorst II hochverdient mit 8:2. Jonas Schwarz und Jörg Weissenborn mussten sich SGS­ Spitzenmann Bernhard Gnegel geschlagen geben, Nils Brinkmann und Arne Paßgang waren im unteren Paarkreuz kaum gefordert.

 Jannis Blauth überzeugte beim Spiel der vierten Mannschaft

Nummer 1 der SVN-Jugend Jannis Blauth, der überraschend Grevens Topmann Roman Lakenbrink bezwang

Ein Wansinns­-Spiel lieferte die Jugendmannschaft gegen DJK BW Greven ab. Am Ende stand ein 7:3-­Heimsieg auf dem Papier. Ein Wechselbad der Gefühle erlebte SVN-­Spitzenspieler Jannis Blauth. Zunächst unterlag er nach schwacher Leistung Grevens Nummer Zwei Christian Staudach, dann bezwang er sensationell den seit Herbst 2013 im Nachwuchsbereich ungeschlagenen Roman Lakenbrink. Zudem punkteten der kampfstarke Torben Paßgang, René Erdbories (2), Nils Brinkmann (2) und das Doppel Paßgang/Erdbories.

Die A-­Schüler behielten gegen die SG Telgte mit 6:4 die Oberhand. Ganz stark präsentierte sich Fabio Micke mit zwei Einzelsiegen, auch Nils Brinkmann gewann doppelt. Wie bisher immer konnten auch die Doppel durch Brinkmann/F.Micke und Luca Micke/Lukas Funke gewonnen werden.

Die 1. B-­Schüler spielten im Nachbarschaftsduell gegen GW Westkirchen 5:5. Es punkteten Moritz Hoppe (2), Lukas Krause und Florian Seitz (2). Einen möglichen Heimsieg des SVN verhinderte vor allem Gerrit Steinkamp, der an vier Punkten der Gäste beteiligt war.

Den Ehrenpunkt beim 1:9 der 2. B­-Schüler gegen Westfalia Kinderhaus erspielte Aaron Saatz nach großartigem Spiel gegen Jonathan Weigel. Außerdem spielten Nils Brinkmann und Luca Micke beim Kreisranglistenfinale der zwölf besten A-­Schüler (2001 und jünger) in Hiltrup. Nils holte sich mit sieben Siegen aus acht Spielen einen beachtlichen zweiten Platz. Nur gegen Turniersieger Vitalij Schwab (Warendorf) hatte er nicht den Hauch einer Chance. Das Spiel gegen Luis Lechtermann (Hiltrup) hatte Nils eigentlich schon verloren, allerdings konnte er den Kopf – auch durch ein Timeout – gerade noch aus der Schlinge ziehen. Luca bezahlte etwas Lehrgeld und wurde am Ende Elfter. Für ihn ist jedoch schon das Erreichen dieses Finals ein großer Erfolg gewesen.

2016-10-14T10:53:16+00:00 Februar 27th, 2015|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*