This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Tischtennis: Max Glimski macht Riesensprung in Dülmen

Startseite/Tischtennis/TT-Jugend/Tischtennis: Max Glimski macht Riesensprung in Dülmen

Das Karnevalswochenende ist für alle Tischtennis­-Wettkampfspieler spielfrei. Für alle Spieler?

Nein, eine kleine Nachwuchsgruppe des SV Neubeckum machte sich auf den Weg nach Dülmen zum Karnevalsturnier, um im Spielrhythmus zu bleiben und sich mit Gegnern auf oftmals extrem hohem Niveau zu messen.

Für eine Sensation sorgte Max Glimski (Jahrgang 2005) in der C­-Schüler-­Klasse. In seiner Vierergruppe von der Spielstärke an vierter Stelle gesetzt, gewann er jedes Spiel gegen seine teils haushoch favorisierten Gegner. Im Viertelfinale musste Max dann die Überlegenheit des Hiltrupers Florian Wermeling anerkennen. In den Spielen in Dülmen konnte Max dennoch einen riesigen Leistungssprung erzielen, auf dem er in den nächsten Partien gut aufbauen kann.

Max-Glimski-(2005)

Luca Micke und Florian Seitz (beide 2003) versuchten sich in einem sehr starken Teilnehmerfeld der B-­Schüler-­Konkurrenz. Mehr als der Einzug in die KO­Runde durch Luca war für die beiden nicht drin.

Der momentan ziemlich spielfreudige Luca startete zudem in der älteren A­-Schüler-­Klasse (2000 und jünger). Hier war im letzten Gruppenspiel sogar die Qualifikation für die KO-­Runde möglich, jedoch fing sich Luca eine knappe Niederlage im Entscheidungssatz ein.

Außerdem wurden zwei abgesagte Meisterschaftsspiele nachgeholt.

Die Jugend musste im Gastspiel beim 1.TTC Münster II eine Stunde vor Abfahrt einen Ersatz für den erkrankten Spitzenspieler Jannis Blauth finden. Lukas Funke aus dem A-­Schüler-­Team sprang ein. Ausgerechnet er sicherte dem Team am Ende durch zwei Einzelsiege das 5:5­-Remis. Im letzten Spiel drehte Funke gegen seinen nervlich sichtlich angeschlagenen Gegenüber einen 0:2­ Rückstand noch in einen 3:2­-Sieg um. Außerdem punkteten Torben Paßgang und René Erdbories im Doppel und je einmal im Einzel.

Die B­-Schüler besiegten den TuS Hiltrup mit 7:3. Moritz Hoppe, Lukas Krause und Florian Seitz mussten sich jeweils TuS­-Spieler Mark Wielers geschlagen geben, gewannen aber alle übrigen Partien.

2016-10-14T10:53:16+00:00 Februar 17th, 2015|Tischtennis, TT-Jugend|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*