This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

TT: Neubeckum verliert zum Jahresabschluss gegen Spitzenreiter

Startseite/Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren/TT: Neubeckum verliert zum Jahresabschluss gegen Spitzenreiter

Am letzten Spieltag der Landesliga-­Hinrunde haben die Tischtennis-­Männer des SV Neubeckum gegen den Tabellenführer GSV Fröndenberg II eine 5:9-­Heimniederlage einstecken müssen.

Fröndenberg machte dadurch die inoffizielle Herbstmeisterschaft perfekt. Zu Beginn des Spiels lieferten die Gäste schnell Argumente, weshalb sie an der Spitze der Tabelle stehen und spielten eine 6:1-­Führung heraus. Das SVN-­Eingangsdoppel Martin Niebiossa/Thomas Borgmann konnte hier punkten. Zudem gewann nur Michael Steinhoff sein erstes Einzel, Ralf Engel unterlag unglücklich mit 10:12 im Entscheidungssatz. In der Folge verkürzte Neubeckum dank Niebiossa, Klaus Beßmann und Bernd Hellhake noch einmal, die Niederlage konnte trotzdem nicht mehr verhindert werden. Nach einer von vielen Verletzungsproblemen geprägten Hinrunde steht der SV Neubeckum mit 13:9 Punkten auf einem guten fünften Tabellenrang.

Die zweite Mannschaft erreichte im Kreisliga­Spiel bei der TG Münster II nach vierstündigem Kampf ein 8:8-­Remis. Dabei sprach das Satzverhältnis mit 37:32 sogar eindeutig für die SVN-Spieler. Dennoch konnte das Team am Ende mit dem Punkt zufrieden sein, da das Abschlussdoppel Ralf Füchtler/Jochen Stichling im achten (!) Entscheidungssatz des Abends den Rückstand egalisieren musste. Dass die Nerven kurz nach Mitternacht blank lagen, zeigte besonders Neubeckums Abwehrspieler Frank Tusch, der beim Stand von 10:10 im fünften Satz seines zweiten Einzels seinen Schläger zerstörte. Mit einem Ersatzschläger schaffte er das Kunststück, dieses Spiel noch für sich zu entscheiden. Die Punkte beim wohl längsten Spiel des Jahres erzielten Füchtler, Ralf Engel (2), Tusch (2), sowie die Doppel Füchtler/Stichling (2) und Engel/Tusch.

Die SVN-­Dritte verlor zuhause gegen den SC Gremmendorf deutlich mit 3:9. Die drei Zähler gingen auf das Konto von Markus Halene, Ralf Hollein und dem Doppel Hollein/Burkhard Heimann.

Fabio Micke, der mit den A-Schülern um die Hinrundenmeisterschaft spielt.

Fabio Micke, der mit den A-Schülern um die Hinrundenmeisterschaft spielt.

Die A-­Schüler Nils Brinkmann, Luca Micke, Fabio Micke und Lukas Funke bezwangen den TSV Ostenfelde mit 10:0. Nils und Lukas sind in dieser Spielzeit noch ohne Niederlage im Einzel, genauso wie Brinkmann/Fabio Micke und Luca Micke/Funke im Doppel. Am kommenden Sonntag steht für die A-­Schüler das Finale im direkten Duell um die Hinrundenmeisterschaft bei der SG Telgte an.

Die B-­Schüler unterlagen dem Tabellenführer DJK GW Amelsbüren auswärts mit 0:10. DiesesErgebnis spiegelt jedoch in keinster Weise den Spielverlauf wider. Lukas Krause, Aaron Saatz und Newcomer Max Glimski hatten in nahezu jedem Spiel Siegchancen, die allesamt ausgelassen wurden. Insbesondere Lukas musste sich über zwei Fünfsatzniederlagen ärgern.

2016-10-14T10:53:17+00:00 Dezember 10th, 2014|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*