Reserve beim 9:4 nicht zu stoppen

///Reserve beim 9:4 nicht zu stoppen

Das Kreisligateam des SV Neubeckum nähert sich dem Titelgewinn mit großen Schritten. Auch im fünften Rückrundenspiel gelang ein recht ungefährdeter 9:4 Heimsieg gegen die fünfte Mannschaft des TuS Hiltrup. Die um den Klassenerhalt kämpfenden Gäste traten zunächst couragiert auf und konnten zwei Doppel für sich entscheiden. Für Neubeckum gewannen Bernd Hellhake und Klaus Hagencord. In den Einzeln hatte der SV allerdings die besseren Karten. Nach der ersten Runde hatten Bernd Hellhake, Klaus Hagencord, Dieter Krohn und Ralf Engel Neubeckum bereits mit 5:4 in Front gebracht. Danach hatten die Gäste keine Chance mehr auf einen weiteren Spielgewinn, denn sowohl im oberen, als auch im mittleren Paarkreuz gab es durch Bernd Hellhake, Klaus Hagencord, Dieter Krohn und Frank Tusch deutliche Erfolge. Unangefochten führt der SVN mit nun 26:6 Punkten die Tabelle an. Am Montag steht bereits das nächste Spiel bei der vierten Mannschaft des 1.TTC Münster auf dem Programm. Dort strebt der SV erneut zwei Punkte an.

2011-02-20T20:02:26+00:00Februar 20th, 2011|Tischtennis, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen