This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

TT: SVN-­Erste trumpft am Doppelspieltag groß auf

/, TT-Jugend, TT-Senioren/TT: SVN-­Erste trumpft am Doppelspieltag groß auf

Für das Tischtennis­Landesligateam des SV Neubeckum stand am vergangenen Wochenende ein Doppelspieltag auf dem Spielplan. Dabei wurden gegen die Gegner aus Hamm und Lohauserholz-Daberg richtig gute Ergebnisse erzielt.

Herren-­Landesliga: SV Neubeckum – TTC GW Bad Hamm III: 9­-4

Am Samstagabend kam zunächst der Tabellenletzte TTC GW Bad Hamm III nach Neubeckum. Die Gäste benötigten unbedingt einen Sieg, um doch noch eine Minimalchance auf den Klassenerhalt zu erhalten. Für die Neubeckumer lief in dieser Partie von Anfang an alles besser, was in den letzten Spielen schiefgelaufen war. Im Gegensatz zur Partie der Vorwoche in Werl gewann der SVN alle vier Fünfsatzspiele. Den SVN­Spielern gelang in den Eingangsdoppeln ein absoluter Traumstart. Martin Niebiossa/Thomas Borgmann, Klaus Beßmann/Ralf Engel und Bernd Hellhake/Michael Steinhoff konnten hier alle drei Punkte einfahren. Die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen, in jedem Paarkreuz wurden die Punkte gerecht aufgeteilt. M.Niebiossa, Beßmann und Steinhoff sorgten für den 6:3­Zwischenstand. Durch zwei Erfolge zu Beginn der zweiten Einzelrunde stellte das obere Paarkreuz die Weichen schnell auf Sieg. Martin Niebiossa schlug Uwe Witte überlegen, Thomas Borgmann lieferte sich mit dem Hammer Stefan Fuchs eine sehr spannende Auseinandersetzung. Im vierten Satz vergab Borgmann beim Stand von 10:8 zwei Matchbälle, ehe er im Schlusssatz einen 7:10 ­Rückstand noch in einen 12:10­ Sieg umwandeln konnte. Den spielentscheidenden neunten Punkt holte Bernd Hellhake gegen Carsten Holtmann. Den Neubeckumern gelang durch das 9:4 der zweite Sieg im Jahr 2015, für die Gäste aus Hamm bedeutet die Niederlage der so gut wie sichere Abstieg aus der Landesliga.

Herren-­Landesliga: SV Neubeckum – TuS Lohauserholz-­Daberg: 8­-8

Am ungewohnten Sonntagmorgen gastierte dann die Vertretung des TuS Lohauserholz­Daberg in Neubeckum. Die TuS­ler stehen auf dem vierten Platz der Landesliga und zählen somit zu den Aufstiegsaspiranten. Das Spiel endete mit einer faustdicken Überraschung, denn niemand hatte mit einem Punktgewinn der Neubeckumer gerechnet. Von Anfang an gelang es den SVN­Akteuren, die Begegnung ausgeglichen zu halten. Zu keinem Zeitpunkt konnte sich ein Team entscheidend absetzen. Neubeckums Spitzendoppel M.Niebiossa/Borgmann holte den einzigen Punkt nach den Doppeln, mit einem 1:2 ­Rückstand ging es also in die erste Einzelrunde. In dieser spielten die Neubeckumer  stark auf und konnten durch M.Niebiossa, Beßmann, Adrian Niebiossa und Hellhake mit 5:4 in Führung gehen. A.Niebiossa und Hellhake konnten dabei im fünften Satz den Durchblick behalten und ihre Partien jeweils knapp für sich entscheiden. Martin Niebiossa bezwang danach mit Daniel Kirner den Spitzenspieler der Gäste, gegen den er in der Hinrunde noch eine seiner drei Saisonniederlagen hatte einstecken müssen. Dem kampfstarken Adrian Niebiossa gelang in der Folge gegen Frank Kleimann sein zweiter Fünfsatzsieg, auch Carsten Rolf überzeugte beim 3:1 über Jörg Kampert. Somit konnte der SVN mit einer 8:7­Führung ins Abschlussdoppel gehen, dieses verloren M.Niebiossa/Borgmann im fünften Satz mit 3:11 letztendlich recht deutlich. Insgesamt zeigten sich die SVN­Spieler mit den beiden Spielen am Wochenende mehr als zufrieden. Drei von vier möglichen Punkten waren im Vorfeld nicht unbedingt einkalkuliert worden. Umso besser konnte man dann den Sonntag ausklingen lassen. In der Tabelle liegt der SV Neubeckum weiter auf dem siebten Platz im gesicherten Mittelfeld, am kommenden Samstag geht es zum schweren Auswärtsspiel zum Tabellendritten DJK BW Avenwedde II.

Herren­-Kreisliga: DJK SC Nienberge – SV Neubeckum II: 4-­9

Weiter auf dem Vormarsch ist die Reservetruppe in der Kreisliga durch den souveränen Auswärtssieg in Nienberge. Nach einer 2:1­Führung durch die Doppel (Ralf Füchtler/Jochen Stichling und Carsten Rolf/Reinhard Rudde punkteten) gingen beide Spiele im oberen Paarkreuz an die Gastgeber. Ralf Füchtler und Ralf Engel unterlagen beide, Füchtlers Aufholjagd nach 0:2­ Rückstand klappte am Ende nicht. Danach ging es jedoch steil bergauf. Vier Siege in Folge von Stichling, Rolf, Dieter Krohn und Rudde bedeuteten einen 6:3­ Vorsprung. Engel, Rolf und Stichling machten dann in umkämpften Spielen den Sack zum 9:4 zu. Am Freitagabend (20.03.) empfängt die Zweite das in der Rückrunde stark verbessert auftretende Team des SV Rinkerode II.

Herren ­1. Kreisklasse: SV Neubeckum III – SC Hoetmar: 8­-8

Für einen echten Paukenschlag sorgte die dritte Mannschaft in der Heimbegegnung gegen den Tabellenführer aus Hoetmar. Dabei lief es am Anfang der Begegnung ungefähr so, wie es sich alle vorgestellt hatten. In den Doppeln gewannen für den SVN nur Andreas Kempe/Ralf Hollein, außerdem erkämpfte sich Kempe im ersten Einzel einen knappen Sieg im fünften Satz gegen Marc Osthues. Ab dem Zwischenstand von 2:6 startete der 13­jährige Nils Brinkmann gegen Hoetmars Raphael Schlotmann (3:2) die furiose Neubeckumer Aufholjagd. Erneut Kempe, dann Ralf Hollein, Burkhard Heimann und Torsten Delius glichen zum 7:7 aus. Dann war es wieder der wahnsinnig stark aufspielende Brinkmann, der den SVN mit schnellen Angriffsbällen gegen Hoetmars Rainer Freitag vor dem Abschlussdoppel in Führung brachte. Dass dieses dann mit 0:3 an die Gäste ging, brauchte die Neubeckumer nicht zu ärgern – zu sehr freute man sich über das unverhoffte Remis.

Herren­ 3. Kreisklasse: SV Neubeckum IV – TTG Beelen III: 6-­8

Die vierte Mannschaft verlor das Spitzenspiel in der Meisterrunde der 3. Kreisklasse gegen die punktgleichen Beelener knapp mit 6:8 und musste den Gästen somit die Tabellenführung überlassen. Es war die einzige Niederlage eines Neubeckumer TT­Teams an diesem Wochenende, dazu eine äußerst ärgerliche. Knackpunkt war wohl die Niederlage von Jonas Schwarz gegen Beelens Hendrik Sievert mit 9:11 im fünften Satz. Auch Jannis Blauth und Arne Paßgang verloren insgesamt drei Partien gegen Beelener, die im Hinspiel noch gewonnen werden konnten. So blieb es bei den Zählern durch Schwarz (1), Jörg Weissenborn (2), Blauth (2) und Weissenborn/Paßgang.

Jungen­ Kreisliga: TuS Hiltrup II – SV Neubeckum: 4­-6

Hart erkämpfen musste sich die SVN­-Jugend ihren 6:4 ­Auswärtssieg im Spitzenspiel beim punktgleichen TuS Hiltrup II. Erstmals setzte Neubeckum in dieser Altersklasse auf den erst 11­ jährigen Abwehrspieler Luca Micke. Im Nachhinein dürfen wohl beide gewonnenen Doppel als Grund für den knappen Erfolg herhalten. Hiltrup taktierte und bot seine beiden Spitzenspieler Schulz/Rothenpieler als Doppel Zwei auf. Diese taktische Maßnahme ging schief, Jannis Blauth/Luca Micke konnten den Tisch etwas überraschend als Sieger verlassen. Nach den Doppeln drehten die Hiltruper auf und gingen mit 4:3 in Führung. Nur René Erdbories punktete. Jannis Blauth kassierte dabei im Nachwuchsbereich seine Fünfssatzniederlagen Nummer 7 und 8 in Folge. Danach kämpften sich die Neubeckumer wieder erfolgreich in die Partie zurück. Torben Paßgang machte den Anfang und knallte Rothenpieler seine sehr schnellen Schüsse um die Ohren (3:1). René Erdbories mühte sich zu einem 3:2­Sieg gegen Kevin Gotthardt. Im letzten Spiel des Tages war es der „Zwerg“ in der Mannschaft, der dem SV Neubeckum den Sieg bescherte: Luca Micke bezwang Krüger mit 3:1 und beförderte das Jugend­Team damit an die Tabellenspitze.

 Luca Micke (11), der der Jugendmannschaft in der spannenden Partie in Hiltrup im allerletzten Spiel den Sieg bescherte.

Luca Micke (11), der der Jugendmannschaft in der spannenden Partie in Hiltrup im allerletzten Spiel den Sieg bescherte.

Schüler A-­Kreisliga: TuS Hiltrup III – SV Neubeckum: 0­-10

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung bezwangen die A-­Schüler Hiltrups Drittvertretung glatt mit 10:0 und marschierten in der Tabelle weiter munter nach vorne. Knapp waren die beiden zweiten Einzel von Luca Micke und Lukas Funke. Beide behielten im Entscheidungssatz die Nerven und schlugen Jan Schützner und Mark Vogel. Nils Brinkmann und Fabio Micke gewannen jeweils zweimal mit 3:0. Nur im Eingangssatz des Doppels kassierten die beiden beim 19:21 den ersten Satzverlust in diesem Jahr.

2016-10-14T10:53:15+00:00 März 18th, 2015|Tischtennis, TT-Jugend, TT-Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*