This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Spieltag Nr. 10 – Erste mit ersten Dreier

///Spieltag Nr. 10 – Erste mit ersten Dreier

SV Neubeckum – SVA Langeneicke (2:1) 4:2

(c) Die Glocke - 14.10.2013

(c) Die Glocke – 14.10.2013

SV Neubeckum 2 – Fort. Walstedde (1:0) 3:0

Erfolgreiches 3:0 (Geduld-)Spiel gegen Walstedde

(lvs)Im Spiel gegen den Tabellenletzten aus Walstedde zeigte die zweite Mannschaft des SV Neubeckum eine insgesamt überzeugende Leistung. Mit dem Rückenwind aus drei Siegen in Folge war auch in dieser Partie von Anfang an klar, dass man auch den vierten Erfolg in Serie feiern wollte. Fortuna Walstedde kam selten über die Mittellinie und stand fast mit der gesamten Mannschaft für Defensivaufgaben in der eigenen Hälfte. Diese „Blockhaltung“ zahlte sich auf lange Zeit aus, denn die Neubeckumer Bemühungen blieben oft in diesem Bollwerk hängen. Die Neubeckumer kamen zu zahlreichen Ecken und Freistößen – konnten diese allerdings nicht verwerten. Jedoch war es nur eine Frage der Zeit, bis der Führungstreffer für Neubeckum fallen sollte. Dann in der 34. Minute war es dann soweit: Nach einer Ecke wurde zunächst Riesenbecks Kopfball von einem Abwehrspieler auf der Linie geklärt – den Abpraller konnte Xhoxhaj zum 1:0 nutzen (Kurze Randnotiz: der erste Treffer
für Neubeckum in dieser Saison nach einer Ecke).
Eine mehr als verdiente Führung, die auch den Halbzeitstand markierte. Mit Popil für Boos kamen die Neubeckumer wieder auf dem Platz und die Gäste aus Walstedde starteten zu Beginn von Hälfte zwei wesentlich lebhafter. So kamen sie dann auch in der 53. (!) Minute zu ihrer ersten Ecke. Neubeckum hat in dieser Zeit eine kleine Schwächephase, aber auch diese konnte ohne Gegentreffer überstanden werden. Die Spielkombinationen wirkten flüssig – nur war meistens am 16er der Walstedder Endstation. Endlich fiel nach einer schönen Vorlage von Wagner auf Popil das 2:0 (74.) und damit die Vorentscheidung.
Wenn man als Zuschauer anschließend kurz den Eindruck haben konnte, dass die Neubeckumer wieder einmal um einen Gegentreffer „bettelten“, konnten die Walstedder dieses nicht ausnutzen. Vielmehr wurde in der 79. Minute dann der Sack zugemacht. Wieder nach einer Ecke kam der Ball zu van Stephaudt, den dieser mit dem Rücken zum Tor stehend zu einer Vorlage für Spielmann nutzte und dieser stellte dann mit einem satten Schuß den 3:0 Endstand (80.) her.
Fazit: Ein wichtiger Erfolg für die Mannschaft, die sich heute wieder einmal auf die starken Spieler von der Bank verlassen konnte. Somit geht es mit vier Siegen in Folge zum Auswärtsspiel nach Oelde. Als Anhänger des SVN kann man nur sagen: Weiter so.

Aufstellung: Nordhues – Kober(73. Wamba) , Cramer, Hüwelmeier, Neithöfer – Franzpötter, Wagner, Riesenbeck, Boos (46. Popil), Xhoxhaj (70. Spielmann) – van Stephaudt

VfJ Lipport 2 – SV Neubeckum 3 (0:0) 2:0

(ha) Nach der guten Leistung gegen den Tabellenführer aus Wadersloh ging es nach Lipporg. Diese waren Punktgleich mit uns, hatten jedoch auch zwei Spiele weniger absolviert. Die Aufstellung musste gegenüber dem letzten Spiel mal wieder auf einigen Positionen geändert werden. Die Anfangsphase war geprägt von leichten Konzentrationsfehlern, die sich in verunglückten „Zweimeterpässen“ manifestierten. Dies lud den Gegner immer wieder zu gefährlichen Spielzügen ein, die jedoch aufgrund der sehr guten kämpferischen Leistung, nichts weiter einbrachten.
Darüber hinaus hatte die Dritte aber auch ihrerseits Chancen zur Führung, so beispielsweise in der 28. Minute nach einer Hereingabe von Außen auf Kai Hölling, dessen Schuss das Tor dann aber doch deutlich verfehlte. Insgesamt gesehen wurde Neubeckum von Minute zu Minute besser und das Spiel konnte ausgeglichen gestaltet werden. Zur Halbzeit stand ein verdientes 0:0 unentschieden.
Im zweiten Abschnitt änderte sich wenig, so dass es auf beiden Seiten zu Chancen kam, die aber keinen Erfolg für das jeweilige Team brachten. Im Verlaufe der zweiten Halbzeit musste man als Außenstehender allerdings erkennen, dass die Kräfte bei der Dritten langsam aber sicher nachließen und die Offensive somit fast nicht mehr statt fand. Der zu Halbzeit eingewechselte Nordhues beendete dann eine Reihe guter Torchancen mit dem 1:0 für die Gastgeber. Der Vorlagengeber konnte zuvor durch vier Neuebeckumer Gegenspieler nicht gestopppt werden. In der Folgezeit versuchte die Dritte noch einmal Druck aufzubauen, war aber auch kräftemäßig dazu nicht mehr wirklich in der Lage. Eine kurze Druckphase wurde dann auch nicht mit einem Tor belohnt, so dass in der 88. Minute Lippborg mit einer Ecke dann den Sack zumachte.
Insgesamt gesehen wieder eine gute Leistung der Dritten, wenn man bedenkt, dass von den 14 Spielern lediglich 5-7 Spieler regelmäßig am Training teilnehmen.

2016-10-14T10:53:26+00:00 Oktober 14th, 2013|Fußball, Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*