This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Null Punkte am 6. Spieltag

///Null Punkte am 6. Spieltag

TuS Bremen – SV Neubeckum 6:0

(c) Die Glocke - 23.09.2013

(c) Die Glocke – 23.09.2013

RW Ahlen 2 – SV Neubeckum 2 (0:0) 2:1

SVN II : Starke Leistung nicht belohnt – knappe Niederlage beim Tabellenführer

(dvs) Vor dem Spiel hätte jeder gesagt, dass es sich um eine klare Angelegenheit handelt: der Tabellenführer aus Ahlen gegen den Tabellen-Elften. Aber nach dem Spiel muss man sagen, dass die Ahlener am Rand einer Niederlage standen und nur mit Glück ein 2:1 erreichten und so weiterhin ohne Niederlage die Tabelle der Kreisliga B anführen. Von den Spielanteilen und von den spielerischen Fähigkeiten war RWA der Neubeckumer Mannschaft klar überlegen und in der ersten Spielhälfte hätte auch die Neubeckumer Hälfte als Spielfeld ausgereicht. Denn die Ahlener starteten ein wahres Powerplay und den Neubeckumern gelang es so gut wie gar nicht, mal in die Ahlener Hälfte zu gelangen.
Einen Freistoß der Heimmannschaft in der 10. Min. kann SVN-Schlussmann Nordhues noch knapp über die Latte lenken und auch danach war seine Defensivabteilung zur Höchstleistung gezwungen. Manko bei den Neubeckumern war in der ersten Halbzeit, dass kein Spielzug nach vorne gelang: nach Balleroberungen landete der Ball sofort wieder beim Gegner. Erschwerend kam hinzu, dass Noldes bereits nach 23 Minuten verletzt ausscheiden musste (Anmerkung: Diagnose Mittelfußbruch und somit lange Auszeit) und durch Hüwelmeier ersetzt wurde. Die Angriffe von RWA wurden zum Ende der ersten Hälfte immer
ungeduldiger und nun kam auch die Neubeckumer Elf in der 38. Minute mal zu einem ersten richtigen Entlastungsangriff. So war es sehr bemerkenswert, dass der SVN das torlose Remis in die Pause retten konnte.

Nach der Pause ein anderes Bild: die Neubeckumer haben die erste Torchance, aber L.van Stephaudt gerät frei vor dem Tor stehend etwas zu sehr in Rücklage und schießt über das Tor. Das Spiel läuft nun wesentlich ausgeglichener als in Hälfte Eins und es entwickelt sich ein munteres Hin- und Her. So ist es dann sogar Neubeckum, das die Führung erzielt: einen Torschuss von L. van Stephaudt kann ein Ahlener Verteidiger nur mit der Hand abwehren und den fälligen Elfmeter verwandelt Kober sicher zum 1:0. (65.) – Doch nur acht Minuten später gleicht RWA durch einen Nachschuss nach einem Freistoß aus und bekommt dadurch noch mal einen Aufschwung und nur drei Minuten später entscheidet der erschreckend schwache und inkonsequente Schiedsrichter Hipper auf Strafstoß für Rot-Weiß Ahlen. Dieser führt dann zum 2:1 für RWA.

Kurz danach eine Situation, die eigentlich mit einer roten Karte für Ahlen geahndet hätte werden müssen, denn der Neubeckumer Javor wird auf dem Weg zum Ahlener Tor durch ein brutales Foulspiel gelegt. Selbst die Verantwortlichen des Ahlener Teams konnten die Entscheidung des Schiedsrichters hier nur Gelb zu geben, nicht nachvollziehen. Die letzte Chance des Spiel gehörte dann auch der bis zum Schluss stark kämpfenden Neubeckumer Elf, doch letztlich musste sie mit der knappen Niederlage die Heimreise antreten. Trainer Picker war nach dem Spiel mit dem Einsatz des Teams zufrieden, hofft aber auf eine Entwicklung zum schnelleren Umschalten und Bewegung im Spiel. Am nächsten Spieltag kommt mit dem SuS Ennigerloh ein Team zum Harberg, das mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten Stromberg wohl genügend Selbstbewusstsein mitbringen wird. Dennoch ist mit einer vergleichbaren Leistung wie gegen RW Ahlen ein Dreier drin.

SVN II: Nordhues – Riesenbeck, D. van Stephaudt, Kober, Weise, Hustemeier (46. Wagner), Noldes (23. Hüwelmeier), Franzpötter, Javor, Boos, L. van Stephaudt (69. Xhoyhaj)

(c) Die Glocke - 23.09.2013

(c) Die Glocke – 23.09.2013

SV Neubeckum 3 – BW Sünninghausen 2 (1:1) 2:4

2016-10-14T10:53:27+00:00 September 23rd, 2013|Fußball, Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*