This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

AH des NSV entscheiden ortsinternes Derby gegen BSG Eternit klar für sich

Startseite/Fußball/Alte Herren/AH des NSV entscheiden ortsinternes Derby gegen BSG Eternit klar für sich

Am letzten Samstag standen die Verantwortlichen der AH Abteilung vor einem unbekannten „Problem“, 18 Spieler des SV Neubeckum waren zum Harberg gekommen um sich mit der BSG Eternit zu messen. Dieses „Problem“ wünschten sich die Obmänner häufiger. 15 Spieler zogen sich dann die weißen Jerseys des NSV über und stellten sich dem sportlichen Wettkampf.
Die ersten 15 Minuten des ortsinternen Derbys verbrachte unsere Startelf jedoch gedanklich scheinbar noch in der Kabine. Wir bekamen kaum Zugang zum Spiel und ließen die Werkself das Spiel gestalten. Folgerichtig erzielte Eternit, wenn auch aus einer Abseitsposition heraus, das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0. Dieser Treffer rüttelte das Team von Jürgen Liebe und Robert Lehrke scheinbar wach. Die Zweikämpfe wurden angenommen und gewonnen und so fand die Vertretung des SV über den Kampf ins Spiel. Nach einer schnell und gut ausgeführten Kombination über 3 Positionen war Lars Schäfer im Strafraum des Gegners frei gespielt und schob sicher zum 1:1 ein. Der Ausgleich beflügelte den SV weiter, so war es wiederum Lars Schäfer der nach einer Ecke per Kopf erfolgreich war und den 2:1 Halbzeitstand erzielte. Zur Halbzeit hätte es jedoch auch gut und gerne 4:1 stehen können wenn die Aktionen konzentrierter zu Ende gespielt worden wären.
Nach dem Pausentee sahen die Zuschauer eine weiterhin engagierte Heimelf. Die BSG kam nun kaum noch ins Spiel, da der SV schon früh störte und sich so die Bälle oft schon im offensiven Mittelfeld erkämpfte. Daraus gestalteten sich mehrere gefährliche Situationen welche Christian Gräfing (2x), Asmir Bahor und Ralf Dünninghaus (Foulelfmeter) erfolgreich abschlossen.
Durch das Pressing des NSV gelang es der BSG Eternit nur noch einmal gefährlich vor unser Tor zum kommen. Einen zweifelhaften Elfmeter konnte Thomas Averberg jedoch parieren und somit blieb es bei dem einen Treffer des Gegners. Das Ergebnis hätte auch höher ausfallen können, aber mit 6:1 im ersten Spiel waren alle Beteiligten zufrieden.
Durch die große Anzahl an Spielern konnten wir oft wechseln und so das Tempo stets hoch halten. Hoffentlich sind an den folgenden Spieltagen ebenfalls wieder mindestens 14 Spieler dabei, so dass wir auch hier ein gutes Bild abgeben können. Das nächste Spiel findet am 11.04. gegen den FC Greffen statt.

2015-03-30T13:22:26+00:00 März 30th, 2015|Alte Herren, Fußball|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*