This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Spielfreude beim 3:1 Sieg der AH über Ostenfelde

Startseite/Fußball/Alte Herren/Spielfreude beim 3:1 Sieg der AH über Ostenfelde

Am Samstag mussten die Kicker der AH noch einmal auf den Platz bevor es zur verdienten Jahresabschlussfeier am Abend ging.

Der Gegner aus Ostenfelde hatte das Spiel nicht abgesagt und auch der SV konnte 10 Mann zum Spiel bereitstellen, so dass sich der SV zum zweiten Mal nach der Sommerpause dem sportlichen Wettkampf stellen konnte. Nachdem wir vor 2 Wochen noch eine verdiente Heimpleite gegen Ennigerloh hinnehmen mussten, war Widergutmachung angesagt.

Obwohl der NSV nur mit 10 Spielern antreten konnten, waren alle hoch motiviert, was sich auch in der Spielweise widerspiegelte. Direktes Pressing zwang Ostenfelde zu Beginn des Spiels in Bedrängnis. Aus solch einer Situation gelang auch früh der Führungstreffer des SV. Christian Gräfing eroberte den Ball in Höhe der Mittellinie und spielte ihn direkt Markus Laufmöller in den Lauf. Dieser behielt, alleine auf den Torwart zulaufend, die Nerven und schob sicher zur 1:0 Führung ein. Unbeeindruckt von der Führung konnte Ostenfelde nur wenige Minuten später durch einen Sonntagsschuss ausgleichen. Den Großteil der Spielanteile blieb jedoch weiter beim SV, welcher Ball und Gegner teilweise brillant laufen ließ. Nach etwa 20 Minuten konnte die Führung wieder hergestellt werden. Etwa 37 Meter vor dem Tor stehend sah Jens Kowalczyk, dass der Torwart in der kurzen Ecke stand, fasste sich ein Herz und versenkte den Ball unhaltbar durch einen strammen Schuss im langen Eck. Trotz beherztem Engagement der Ostenfelder war die Spiellaune beim SV groß. Einem lehrbuchmäßigen Tiki-Taka Angriff bis zur Grundlinie folgte eine butterweiche Flanke auf den direkt vor dem Tor eingelaufenen Lars Schäfer. Dieser nickte unbedrängt zum 3:1 Pausenstand ein.

Nach dem Pausentee schalteten die von Jürgen Liebe betreuten Mannen anfangs einen Gang zurück, ohne dabei das Spiel aus der Hand zu geben. Nachdem Ostenfelde aber doch gefährlich vor dem Neubeckumer Tor auftauchten konnte, wurden auch die Angriffe des SV wieder stärker. Mit ein wenig mehr Fortune hätten u.a. Asmir Bahor oder Thorsten Liebe die Führung weiter ausbauen können, so blieb es jedoch mit zum spielschluss beim 3:1.

Das Neubeckum während des gesamten Spiels mit einem Mann weniger auf dem Platz war, war zu keiner Zeit sichtbar. Die Fans Thorsten Pommer und Dirk Teckentrup, sowie Mannschaftsbetreuer Jürgen Liebe, attestierten der Mannschaft eine sehr gute Leistung mit Spielfreude und Spielwitz.

Bei der am Abend stattgefundenen Jahresabschlussfeier wurde der Sieg dann kräftig gefeiert.

Für den SV waren folgende Spieler für den Erfolg verantwortlich:

Dominik Fengler, Lars Schäfer, Jens Kowalczyk, Roland Krause, Ralf Dünninghaus, Asmir Bahor, Markus Laufmöller, Thorsten Liebe, Stefan Gödde, Christian Gräfing

2014-11-10T11:06:12+00:00 November 10th, 2014|Alte Herren, Fußball|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*