Nur Zweite konnte einen Punkt am Harberg mitnehmen

///Nur Zweite konnte einen Punkt am Harberg mitnehmen

SV Neubeckum – SV Drensteinfurt (0:2) 0:4

(c) Die Glockek - 14.04.2014

(c) Die Glockek – 14.04.2014

SV Neubeckum 2 – SuS Ennigerloh (1:0) 2:2

Ernüchterndes Remis gegen SuS Ennigerloh

Im Heimspiel gegen die SuS Ennigerloh kam die zweite Mannschaft des SV Neubeckum nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus und büßte so zwei wichtige Punkte im Kampf um einen Aufstiegsplatz ein. Die ersten 35 Minuten boten sehr zähe Fußballkost und waren nur von einzelnen Torchancen geprägt. Lukas van Stephaudt hätte in der vierten Minute schon die Führung erzielen können, doch er vergab frei vor dem Tor. Das Spiel verlief ohne Höhepunkte ausgeglichen hin und her und die Zuschauer mussten bis zur nächsten Torchance lange warten. Ein Schuss von Popil wurde gerade noch von der Linie gefischt. So war es Wagner nach einer schönen Einzelleistung vorbehalten, die Führung für Neubeckum zu erzielen: Er spielte vor der Strafraumgrenze zwei Gegenspieler aus und schloss aus 16
Metern erfolgreich ab. Mit der 1:0 Führung ging es in die Halbzeit.

Zu Beginn von Hälfte zwei bot sich das gleiche Bild: Wenig Kombinationen und zahlreiche Fehlpässe auf beiden Seiten bestimmten das Bild. Die erste Chance hatten die Gäste, doch Torwart Nordhues parierte glänzend. In der 57. Minute konnte Neubeckum dann endlich den ersehnten zweiten Treffer erzielen: Einen Freistoß von Kober konnte van Stephaudt im Strafraum aufnehmen und zum 2:0 vollenden. Doch wie schon so häufig, gelang es den Neubeckumern nicht, nach einer Führung mit Ruhe und Konzentration weiter zu spielen. Vielmehr nahm die Zahl der Fehlpässe zu und Ennigerloh wusste dieses zu nutzen.

Der Linksaußen setzte sich gegen drei Neubeckumer durch und konnte in den Strafraum flanken, wo sein Mitspieler relativ unbedrängt zum 1:2 einschieben konnte (60.). Ennigerloh
wurde nun stärker und erhöhte den Druck, so dass bereits nach weiteren fünf Minuten der Ausgleich fiel: Aus einem Gewühl im Strafraum heraus konnte ein Ennigerloher aus spitzem Winkel das 2:2 erzielen (67.). Selbst eine gelb-rote Karte gegen Ennigerloh und die daraus resultierende Überzahl ab der 74. Minute konnte Neubeckum nicht dazu nutzen.

Der SV Neubeckum erhöhte zwar den Druck, aber die notwendigen Anspielstationen waren entweder nicht vorhanden oder mögliche Chancen zur Spielverlagerung wurden nicht gesehen. So blieb eine Chance von Klüter die letzte Möglichkeit, doch noch den Siegtreffer zu erzielen. Seinen Schuss in der 87. Minute hielt der Gästetorwart jedoch. So wurden drei sicher geglaubte Punkte verschenkt. Bereits am Donnerstag (17.4.) geht es gegen das Tabellenschlusslicht Dolberg um weitere Punkte. Anstoß ist um 19 Uhr im Sportpark Nord in Ahlen.

Für den SV Neubeckum II kamen zum Einsatz:

Nordhues – Kober, Riesenbeck, Cramer, Wamba (Weise) – Franzpötter (Klüter), Nekos, Wagner, Boos, Popil – van Stephaudt (Kull)

SV Neubeckum 3 – FSG Ahlen 2 (0:0) 0:1

2016-10-14T10:53:20+00:00 April 14th, 2014|Fußball, Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen