Am 5. Spieltag bleiben die SV Senioren unbezwungen

///Am 5. Spieltag bleiben die SV Senioren unbezwungen

SV Neubeckum – Warendorfer SU (0:0) 0:0

(c) Die Glocke - 16.09.2013

(c) Die Glocke – 16.09.2013

Platzierung nach dem 5. Spieltag

Platzierung nach dem 5. Spieltag

SV Neubeckum 2 – Vorwärts Ahlen 2 (2:1) 3:3

Neubeckum 2 verschenkt den Sieg

(lvs) Auf bittere Art und Weise musste die zweite Mannschaft von Neubeckum, dass 60 gute Minuten gegen einen starken Gegner aus Ahlen nicht reichen. Im Vergleich zum Spiel gegen Liesborn wechselte die neubeckumer Mannschaft auf mehreren Positionen: David van Stephaudt kehrte nach Verletzungspause zurück und Christian Gurtsching ersetzte Kai Hölling im Sturm. Zudem begann Andreas Boos heute über rechts.

Die zweite Mannschaft des SV Neubeckum begann stark und hätte schon früh in Führung gehen können. Jedoch konnte Lukas van Stephaudt zweimal freistehend vor dem gegnerischen Torhüter diesen nicht überwinden. In der 34. Minute klappte es dann doch mit der verdienten Führung. Andreas Boos schickte Lukas van Stephaudt auf der rechten Außenbahn und dieser fand mit seiner Hereingabe Christian Gurtsching am zweiten Pfosten, welcher gekonnt aus kurzer Distanz mit dem Kopf einnetzte. Wenige Minuten nach der Führung war der Torhüter der Ahlener mit einer Entscheidung des Schiedsrichters nicht einverstanden und beschwerte sich lautstark. Die Konsequenz daraus war ein indirekter Freistoß innerhalb des 16ers. Neubeckum nahm diese Einladung dankend an und David van Stephaudt versenkte den Ball trocken in die rechte Ecke (41. Minute). Bitter für den SV Neubeckum war der Anschlusstreffer nach einer Standardsituation, welcher kurz vor der Pause fiel (44. Minute).

In der zweiten Hälfte machte man sich auf einen Sturmlauf der Ahlener bereit. Jedoch konnte man zunächst die Führung sogar noch ausbauen. Andreas Boos bediente mit einem Einwurf Christian Gurtsching. Dieser versenkte den Ball mit einer Bogenlampe im Tor der Gäste (52. Minute). Danach ließ das Spiel der neubeckumer Mannschaft nach und die Folge war der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Ausgleich der Ahlener. In Folge war es ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Christopher Noldes schloss knapp neben das Tor ab und Lukas van Stephaudt scheiterte in der letzten Minute der regulären Spielzeit am Gäste-Torhüter.

Die Punkteteilung ist letztlich nicht unverdient, aber aufgrund des Spielverlaufs kann von einem bitteren Sonntag für die Reserve des SV Neubeckum gesprochen werden. Am kommenden Sonntag trifft man auf den ungeschlagenen Tabellenführer RW Ahlen II und steht somit vor einer schweren Aufgabe. Werden jedoch die gute Leistung der ersten 60 Minuten auf die volle Spielzeit aufgebaut und die Chancen besser genutzt, sind auch gegen die Reserve von RW Ahlen drei Punkte drin.

Aufstellung: Nordhues – Kober, D. van Stephaudt, Riesenbeck, Weise – Xhoxhaj (53. Javor), Noldes, Franzpötter (68. Cramer), Boos – Gurtsching (66. Rösler), L. van Stephaudt

(c) Die Glocke - 16.09.2013

(c) Die Glocke – 16.09.2013

SC Germania Stromberg 2 – SV Neubeckum 3 (1:1) 2:3

Die Dritte nahm deutlich Rückenwind aus den letzten Spielen mit nach Stromberg.

(st) Allerdings wusste man auch, dass Stromberg ihre Spiele gegen oben stehende Mannschaften teilweise nur knapp verloren hatte und deshalb nicht zu unterschätzen ist.
Ähnlich wie in der letzten Woche war keine Schiedsrichter am Platz. Das Spiel drohte also auszufallen. Mit einer Stunde Verspätung wurde die Partie dann von einem Sportkameraden aus Stromberg angepfiffen.

Neubeckum begann sehr konzentriert mit gutem Aufbauspiel und Druck nach vorn. Nach hinten ließ der SV auch nicht viel zu. Bis zum ersten Tor von Timo Wagner drückte der SV dem Spiel klar seinem Stempel auf. Danach versäumte man allerdings genau so druckvoll weiter zu spielen und ging nicht mehr so wie zu Beginn in die Zweikämpfe. Stromberg erhöhte den Druck. Durch einen individuellen Fehler im Aufbauspiel konnte Stromberg kurz vor der Pause ausgleichen.

In der zweiten Hälfte begann Stromberg dann sehr stark und brachte den SV in der ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte das eine oder andere Mal in Schwierigkeiten. Dennoch war es der SV der zunächst wieder in Führung ging. Eine Ecke traf der Stromberger Abwehrspieler beim Versuch zu Klären nicht richtig und fälschte den Ball unhaltbar ab – 1:2 für den SV!
Stromberg merkte allerdings, dass die Partie für sie noch nicht verloren ist und erhöhte die Bemühungen deutlich. Als Folge daraus kam Stromberg mit einem Konter vor das Neubeckumer Tor und versenkte den Ball im Netz – 2:2 Ausgleich. Nur kurz darauf wäre Stromberg sogar fast in Führung gegangen doch es gelang dem SV nach einem wilden hin und her im 16er den Ball noch auf der Torlinie festzuhalten. Zu diesem Zeitpunkt hätte man sich über einen Rückstand nicht beschweren dürfen.

In den letzten 15-20 Minuten war es aber dann wieder Neubeckum, die endlich wieder kämpften und ackerte und den Führungstreffer erzielen wollten. Henning Neithöfer traf in der 81. Minute zur 2:3 Führung. Die Schlussphase war ab dann wie zu erwarten sehr turbulent. Neubeckum versuchte hinten dicht zu machen und geschickt auf Konter zu spielen.

Als Fazit kann man sagen, dass ein Unentschieden den Einsatz über die 90 Minuten wohl am Besten wiedergesiegelt hätte. Zum Glück ist das im Fußball aber nicht immer so.
Die Moral in der Dritten ist gut und auch nach Gegentoren steckt man anders als teilweise in der letzten Saison den Kopf nicht in den Sand.

2016-10-14T10:53:27+00:00 September 16th, 2013|Fußball, Senioren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.