This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Alte Herren ziehen ins Halbfinale des Pott’s Cup ein

///Alte Herren ziehen ins Halbfinale des Pott’s Cup ein

(jk) Mit einem 6:0 Kantersieg gegen Westfalia Vorhelm ist die AH Vertretung des SV Neubeckum am Samstagnachmittag ins Halbfinale des Pott’s Cup eingezogen.

Die Mannschaft von Jürgen Liebe und Fritz Hille führte bereits zur Halbzeit mit 3:0. Eine Winterstein-Ecke verwertete Andreas Sola frühzeitig zum 1:0. Vorhelm drängte daraufhin, konnte die von Bodo Plieschke organisierte Abwehr jedoch nicht knacken und kam zu keiner Zeit gefährlich vor das Neubeckumer Tor. Nach etwa 20 Minuten wurde Dirk Warschitzka im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ralf Dünninghaus sicher zum 2:0. Der SV drängte weiter durch schnelle Angriffe auf das 3:0. Nach einem Steilpass auf Dirk Warschitzka konnte dieser nur durch eine Notbremse im gegnerischen Strafraum gestoppt werden. Vorhelm hatte nach dieser Aktion nur noch 10 Mann auf dem Feld, da das Foul mit der roten Karte bestraft wurde. Den folgenden Elfer konnte Ralf Dünninghaus erneut sicher verwandeln, so dass es zur Halbzeit 3:0 stand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte Vorhelm den Anschluss zu erzielen, jedoch setzte die schnelle Neubeckumer Offensive die Vorhelmer erneut unter Druck. Nach etwa 10 Minuten der zweiten Halbzeit brachte Olaf Winterstein einen Eckball direkt zum 4:0 im Vorhelmer Tor unter. Dies war sicherlich eine Vorentscheidung in diesem Viertelfinale. Etwa 5 Minuten später dezimierten sich die Vorhelmer erneut. Nach einem Foulspiel an Andreas Sola wurde ein Vorhelmer Spieler mit der roten Karte bestraft. Gegen nun 9 Vorhelmer erspielte sich der SV weitere Chancen. Eine dieser Chancen nutze Andreas Sola, der nach einer Flanke per Kopf zum 5:0 einnickte. Das 6:0 erzielte schlussendlich Christian Gräfing nach einem sehenswerten Distanzschuss. Zuvor wurde nochmals ein Vorhelmer Spieler vom Unparteiischen vom Platz gestellt. Trotz Unterzahl konnte Vorhelm sich noch einen Elfmeter herausspielen. Willi Bendik brachte einen gegnerischen Spieler zu Fall worauf der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Willi machte seinen Fehler jedoch wieder gut, indem er den geschossenen Elfmeter parierte.

Alles in allem spielte der SV Neubeckum souverän und konnte durch einen nie gefährdeten Sieg ins Halbfinale des Pott’s Cup einziehen. Der Termin und der Gegner im Halbfinale steht momentan noch nicht fest, wird jedoch an dieser Stelle frühzeitig bekannt gegeben. Die AH bedanken sich bei den mitgereisten Fans und bei Jürgen Liebe, der trotz seiner Abwesenheit während des Spiels die Mannschaft zuvor hervorragend eingestellt hat.

Für den SV standen folgende Spieler auf dem Platz: Willi Bendik, Christian Gräfing, Rainer Bick, Jens Kowalczyk, Bodo Plischke, Ralf Dünninghaus, Markus Laufmöller, Olaf Winterstein, Dirk Warschitzka, Selim Smajkic, Andreas Sola, Stefan Gödde, Roland Krause, Jörg Fechner (und Standby Ante Sola).

2011-06-19T10:27:47+00:00 Juni 19th, 2011|Alte Herren, Fußball|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*