von links mit Mohamad Daass (Nr.4), Maximilian Diegel (Nr.1), Andres Escudero-Eberhardt (Nr.2) und Lukas Funke (Nr.3)